Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Vater sitzt mit Sohn zusammen in Decke eingehüllt im Flüchtlingscamp.

Afghanistan

20 aktive Projekte
3,37 Mio. € eingesetzte Mittel in 2018
381.000 erreichte Menschen in 2018

Afghanistan gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Wirtschaft wächst nicht aus eigenem Antrieb, sondern ist in hohem Maße von der internationalen Gebergemeinschaft abhängig. Besonders auf dem Land bestehen große Hindernisse für ein selbsttragendes Wachstum: fehlende Infrastruktur, keine Arbeit außerhalb der Landwirtschaft und gerade einmal 10 Prozent der Menschen kann lesen und schreiben. Das Land ist der größte Produzent von Heroin, Opium und Cannabis. Hohe Gewinnmargen und eine desolate Sicherheitslage – seit 1979 befindet sich Afghanistan im Bürgerkrieg – erschweren die Einführung alternativer Landwirtschaftsprodukte.

Jetzt spenden
Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Warm im Winter

Mit energiesparenden Öfen unterstützt die Welthungerhilfe ein Dorf in Afghanistan, den kalten Winter zu überstehen und dabei Holz zu sparen.

Mehr erfahren
Der Traum von der Selbständigkeit

Shahnoz wurde jung verheiratet und musste ihre Schulbildung aufgeben. Mithilfe der Welthungerhilfe verfolgt sie nun einen neuen Traum.

Mehr erfahren
Mit Bildung gegen Gewalt

In Afghanistan betreibt die Welthungerhilfe entwicklungspolitische Grundlagenarbeit und sensibilisiert die Behörden für wichtige Themen

Mehr erfahren

Weitere Projekte in Afghanistan

Chancen auf dem urbanen Arbeitsmarkt

Afghanistan | 2017 – 2020 | Budget: 582.389 €
Institutionelle Geber: BMZ

Den Flüchtlingen im eigenen Land helfen

Afghanistan | 2018 – 2021 | Budget: 969.556 €
Institutionelle Geber: AA

Schutz und Rechte für Vertriebene

Afghanistan | 2019 – 2020 | Budget: 276.205 €
Institutionelle Geber: AA

Ernährungssicherung vs. Mohnanbau

Afghanistan | 2019 – 2022 | Budget: 872.222 €
Institutionelle Geber: BMZ

Afghanistan | 2019 – 2020 | Budget: 328.094 €
Institutionelle Geber: WFP/PAM

Afghanistan | 2019 – 2022 | Budget: 364.594 €
Institutionelle Geber: USAID

Grüne Hoffnung – Wiederaufforstung mit Pistaziensträuchern

Afghanistan | 2019 – 2020 | Budget: 48.157 €
Institutionelle Geber: GIZ

Frischer Wind für lokale Organisationen

Afghanistan | 2017 – 2020 | Budget: 513.293 €
Institutionelle Geber: BMZ

Imagekampagne für Nichtregierungsorganisationen

Afghanistan | 2018 – 2021 | Budget: 350.000 €
Institutionelle Geber: BMZ

Winterhilfe mildert Folgen von Dürren

Afghanistan | 2019 – 2019 | Budget: 900.000 €
Institutionelle Geber: AA

Frauenpower: Mehr Wissen bedeutet mehr Einfluss

Afghanistan | 2019 – 2022 | Budget: 852.500 €
Institutionelle Geber: BMZ

Kontrollierter Wasserzufluss statt Überschwemmungen

Afghanistan | 2019 – 2020 | Budget: 126.197 €
Institutionelle Geber: WFP/PAM

Afghanistan | 2019 – 2020 | Budget: 2.920 €
Institutionelle Geber: GIZ

Aktuelles aus Afghanistan

Afghanistan

Rang im Welthunger-Index
#108 von 119 Ländern
Der 2018 WHI-Wert für Afghanistan
gravierend> 50 wenig< 9.9
33,8

Der Welthunger-Index (WHI) von Welthungerhilfe und Partnern berechnet einmal jährlich die Ernährungslage eines Landes. Je geringer der WHI-Wert, desto besser der Rang und desto besser die Lage.

Mehr zum Welthungerindex
88,1 Mio. Einwohner (2019)
6,8% Kindersterblichkeit (2019)
29,8% der Bevölkerung ist unterernährt.
Entwicklung des Welthunger-Index
-8,1 Score (34,3 in 2010)
52,1 2000
43,2 2005
34,3 2010
33,8 2019

Publikationen & Material zu Afghanistan

2018-teaser-final-evaluation-caf-1003.jpg
Schluss-Evaluation: Zentralafrikanische Republik (CAF 1003)

CAF 1003: Réhabilitation des centres de développement agricole en République Centrafricaine.

Mehr erfahren
2019-teaser-factsheet-afghanistan.jpg
Factsheet: Afghanistan

Das Factsheet Afghanistan behandelt die aktuelle Lage des Landes, fasst die Arbeit der Welthungerhilfe vor Ort zusammen und gibt einen Ausblick auf...

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.