Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Geflüchtete Rohingya-Frauen mit ihren Kindern.

Bangladesch

8 aktive Projekte
2,17 Mio. € eingesetzte Mittel in 2019
40.000 erreichte Menschen in 2019

Bangladesch ist durchzogen von einem Netz breiter Flüsse. In diesen Flussdeltas leben auf kleinem Raum viele Menschen – gerade die Ärmsten siedeln nah an den Ufern. Häufige Überschwemmungen als Folge des Klimawandels bedrohen das Leben der Menschen und zerstören regelmäßig Felder und Gärten, auf denen Nahrungsmittel angebaut werden. Trotz konstanter wirtschaftlicher Verbesserungen und sinkender Armuts- und Hungerzahlen, hat nach wie vor fast jede*r achte Einwohner*in in Bangladesch nicht genug zu essen.

Jetzt spenden
Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Kampf ums Überleben

Flucht aus Myanmar: In der Monsun-Saison droht den Rohingya in Bangladesch die Katastrophe in der Katastrophe.

Mehr erfahren
Schwimmende Gärten

In Bangladesch zerstören extreme Wetterereignisse die Ernten und somit Lebensgrundlage der Bäuer*innen. Die Lösung: Gemüse, das schwimmt.

Mehr erfahren

Weitere Projekte in Bangladesch

Kommunikation statt Konflikt zwischen Geflüchten und Ortsansässigen

Bangladesch | 2020 – 2023 | Budget: 1.500.000 €
Institutionelle Geber: BMZ

Eine Müllabführ fürs Flüchtlingscamp

Bangladesch | 2020 – 2021 | Budget: 1.575.000 €
Institutionelle Geber: AA

Aktuelles aus Bangladesch

Publikationen & Material zu Bangladesch

2018-teaser-factsheet-rohingya.jpg
Factsheet: Rohingya in Bangladesch

Seit August 2017 sind über 700.000 Rohingya vor der Gewalt in Myanmar nach Bangladesch geflohen. Viele davon leben seitdem im größten Flüchtlingslager...

Mehr erfahren