loading
Wasserbeschaffung Kambodscha Mädchen

Kambodscha

6 aktive Projekte
1,10 Mio. € eingesetzte Mittel in 2017
45.832 erreichte Menschen in 2017

Das Königreich Kambodscha ist geprägt von tropischen Wäldern. Doch getrübt wird das idyllische Bild vom atemberaubenden Naturparadies von einer der höchsten Entwaldungsraten weltweit. Schuld ist vor allem der illegale Handel mit Holz. Großinvestoren wandeln zudem die gerodeten Flächen zu "Cash Crop"-Plantagen um, wo landwirtschaftliche Erzeugnisse für den Export erzeugt werden. Der Wald, in und von dem viele indigenen Gruppen leben, verschwindet zusehends. Enteignet und von ihrem Land vertrieben werden zahllose Kleinbauern so Opfer von Landraub. Viele Menschen leiden in Kambodscha Hunger. Vor allem Frauen und Kinder sind chronisch unterernährt.

Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Ums eigene Land betrogen

In Kambodscha schüren Landraub und Landminen den Hunger. Schuld sind die Vergabe von Landrechten an fremde Investoren - und der Bürgerkrieg.

Mehr erfahren
Der Raubbau der Konzerne

Das Land wird knapp, die Armut steigt. Die Welthungerhilfe stärkt Kleinbauern gegen Landraub in Kambodscha.

Mehr erfahren

Aktuelles aus Kambodscha

Rang im Welthunger-Index
#75 von 119 Ländern
Der 2017 WHI-Wert für Kambodscha
gravierend> 50 wenig< 9.9
22,2

Der Welthunger-Index (WHI) von Welthungerhilfe und Partnern berechnet einmal jährlich die Ernährungslage eines Landes. Je geringer der WHI-Wert, desto besser der Rang und desto besser die Lage.

Mehr zum Welthungerindex
15.76 Mio. Einwohner (2017)
k.A. Kindersterblichkeit (2017)
k.A. der Bevölkerung ist unterernährt.
Entwicklung des Welthunger-Index
- Score (27,1 in 2008)
45,8 1992
43,6 2000
27,1 2008
22,2 2017
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.