Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Mann vor Hütte

Kenia

22 aktive Projekte
7,52 Mio. € eingesetzte Mittel in 2017
730.487 erreichte Menschen in 2017

Der ostafrikanische Staat Kenia ist für seine vielfältige Tierwelt und Savannenlandschaften bekannt und als Urlaubsziel beliebt. Hier lebt das Nomadenvolk der Massai, das zunehmend unter den Auswirkungen des Klimawandels leidet. Immer kürzere Intervalle zwischen den Dürreperioden führen zu Trinkwasserknappheit. Die Rinderherden – Ernährungsgrundlage und Einkommensquelle zugleich – verdursten, die Massai hungern.

Jetzt spenden
Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Klimawandel zwingt zum Umdenken

Der Klimawandel zwingt die Massai in Kenia zum radikalen Lebenswandel. Die Welthungerhilfe unterstützt sie bei dieser Herausforderung.

Mehr erfahren
"Dürre-Witwen" kämpfen ums Überleben

Vielen Frauen in der Turkana-Region und auf sich allein gestellt. Ein Projekt schenkt ihnen Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben.

Mehr erfahren

Aktuelles aus Kenia

Rang im Welthunger-Index
#77 von 119 Ländern
Der 2018 WHI-Wert für Kenia
gravierend> 50 wenig< 9.9
23,2

Der Welthunger-Index (WHI) von Welthungerhilfe und Partnern berechnet einmal jährlich die Ernährungslage eines Landes. Je geringer der WHI-Wert, desto besser der Rang und desto besser die Lage.

Mehr zum Welthungerindex
48.46 Mio. Einwohner (2018)
4,9% Kindersterblichkeit (2018)
24,2% der Bevölkerung ist unterernährt.
Entwicklung des Welthunger-Index
-4 Score (28,8 in 2010)
36,5 2000
33,5 2005
28,8 2010
23,2 2018

Publikationen & Material zu Kenia

heu-fuer-die-trockenzeit-kenia.jpg
Heu für die Trockenzeit, Kenia

Hintergründe und Fakten zur Situation in Kenia.

Mehr erfahren
2015_studie_auswirkungen_klimawandel_ernaehrungssicherung.jpg
Auswirkungen des Klimawandels in Kenia, Pakistan und Peru

Eine von der Welthungerhilfe in Auftrag gegebene Studie zeigt, wie dramatisch sich der Klimawandel für die Menschen auf die Verfügbarkeit und Nutzung...

Mehr erfahren
2015-zeitung-welternaehrung-1-2015.jpg
Welternährung 1/2015

Spenden müssen gut investiert werden! Wie gut dies im Einzelfall gelingt, hinterfragen unabhängige Gutachter. Außerdem: Wasser in Kenia, Freiwillige...

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.