Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Mann steht in einem Feld

Myanmar

15 aktive Projekte
5,78 Mio. € eingesetzte Mittel in 2017
150.775 erreichte Menschen in 2017

Der südostasiatische Vielvölkerstaat Myanmar, ehemals Birma bzw. Burma genannt, zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Alarmierend ist vor allem die hohe Kindersterblichkeit und der Anteil untergewichtiger Kinder unter fünf Jahren. Bis 2010 wurde das Land von einer Militärdiktatur regiert. Noch heute gibt es gewaltsame Auseinandersetzung zwischen Regierungstruppen und Rebellen aus ethnischen Minderheiten, die für mehr Unabhängigkeit kämpfen. Dies zwingt Hunderttausende zur Flucht. Die meisten von ihnen leben als Vertriebene im eigenen Land.

Jetzt spenden
Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Vertrieben im eigenen Land

Daw Myig musste fliehen, als die Lage in Myanmar eskalierte. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe kann sie sich ein neues Leben aufbauen.

Mehr erfahren

Aktuelles aus Myanmar

Rang im Welthunger-Index
#68 von 119 Ländern
Der 2018 WHI-Wert für Myanmar
gravierend> 50 wenig< 9.9
20,1

Der Welthunger-Index (WHI) von Welthungerhilfe und Partnern berechnet einmal jährlich die Ernährungslage eines Landes. Je geringer der WHI-Wert, desto besser der Rang und desto besser die Lage.

Mehr zum Welthungerindex
52,89 Mio. Einwohner (2018)
5,1% Kindersterblichkeit (2018)
10,5% der Bevölkerung ist unterernährt.
Entwicklung des Welthunger-Index
-7,1 Score (25,9 in 2010)
44,4 2000
36,4 2005
25,9 2010
20,1 2018

Publikationen & Material zu Myanmar

2008_brennpunkt_responsibility_to_protect_myanmar_3_2008.jpg
Brennpunkt 3/2008: Myanmar und die "Schutzverantwortung"

Die Bevölkerung von Myanmar braucht dringend Hilfe. Ist eine militärische Intervention gerechtfertigt?

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.