loading
Durch Vielfalt unabhängig werden
Pakistan

Durch Vielfalt unabhängig

Projektstatus laufend
Themenschwerpunkt
Landwirtschaft & Umwelt Mehr erfahren

Tharparkar im Südosten Pakistans – bis vor ein paar Jahren gab es in dem kargen Landstrich weder Essen noch Verdienstmöglichkeiten. Wer hier lebte, sah zu, dass er weg kam. Dank eines Projektes der Welthungerhilfe geht es den Menschen nun besser. Sie fahren gute Ernten ein und wollen bleiben.

Durch Vielfalt unabhängig werden
Bescheidenes Leben im Südosten Pakistans: Ein Großteil der Menschen im Bezirk Tharparkar lebt von der Landwirtschaft © Welthungerhilfe

Können Sie sich vorstellen, mehrere Mahlzeiten hintereinander auszulassen? Viele Menschen im Bezirk Tharparkar in Pakistan tun das. Fast die Hälfte der Menschen im Südosten der Provinz Sindh lebt unterhalb der Armutsgrenze. Um Geld zu sparen oder weil sie einfach keines haben, um Nahrung zu kaufen, verzichten zahlreiche Erwachsene regelmäßig auf Essen.

Hände zur Schüssel geformt halten Samen Thema

Hunger und Magelernährung

Wetterextreme und Armut bestimmen den Alltag

Die Familien in Tharparkar leben äußerst bescheiden: In Häusern ohne Wasser und Strom, wer Glück hat, besitzt ein kleines Stück Ackerland und einige Schafe oder Ziegen. In dem sehr trockenen Landstrich lässt sich kaum etwas anbauen, die landwirtschaftlichen Erträge sind deshalb gering und reichen nicht zum Leben. Andere Einkommensmöglichkeiten fehlen. Extreme Wetterereignisse wie Starkregen mit Überschwemmungen oder Dürreperioden verschlechtern die Lage zusätzlich: Ernten werden vernichtet und Tiere verenden. 

Männer lassen die Familien zurück

In ihrer Not verlassen viele Männer die Region und suchen in Großstädten wie Karachi oder Hyderabad nach Arbeit. Der Rest der Familie bleibt zurück, auf sich selbst gestellt. Ein Projekt der Welthungerhilfe und der lokalen Partnerorganisation Research & Development Foundation (RDF) unterstützt 5.000 bedürftige Kleinbauernfamilien aus 30 Dörfern dabei, ihre Lebenssituation nachhaltig zu verbessern.

Durch Vielfalt unabhängig werden
Über Bewässerungskanäle gelangt Wasser auf die Felder. Neuerdings wird es mit Solarpumpen aus Brunnen gepumpt © Welthungerhilfe
So hilft die Welthungerhilfe in Pakistan

Damit in Zukunft weniger Bewohner Tharparkars gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen,  setzen sich die Welthungerhilfe und RDF dafür ein, dass sich die Kleinbauernfamilien weitere Einkommensquellen erschließen. Für Jung und Alt werden Weiterbildungen im handwerklichen und technischen Bereich angeboten.

Seit die Welthungerhilfe in Tharparkar aktiv ist, erzielen immer mehr Bauernfamilien deutliche Erfolge in der Landwirtschaft und verdienen mehr Geld. Es kommt immer seltener vor, dass Menschen aus wirtschaftlichen Gründen tagelang hungern müssen. Die Tatsache, dass sie sich in verschiedenen beruflichen Qualifizierungen weiterbilden können, lässt die Menschen optimistisch in die Zukunft blicken. 

(Projektnummer: PAK 1075)

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.