Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Burundi

Schulen als Kunden für die lokale Landwirtschaft

Sehr gut entwickelt sich in diesem Projekt für ländliche Entwicklung in Nord-Burundi die Verknüpfung zwischen lokaler Landwirtschaft und Schulspeisung. Schon lange von der Welthungerhilfe unterstützte Schulen werden zu Abnehmern für angebaute Produkte. In Kooperativen organisierte Bauern/Bäuerinnen lernen, durch hochwertiges Saatgut und Bodenschutzmaßnahmen, ihre Erträge zu steigern und die Qualität zu verbessern. Die Schulen als Kunden zu haben, motiviert sie. Hygieneaufklärung ergänzt das Programm, denn die beste Nahrung nützt nichts, wenn Durchfallerkrankungen die Erfolge zunichte machen.

Okt 2018 Projektbeginn
Dez 2021 Projektende
677.332 € Projektbudget 2018
2.531.000 € Projektbudget insgesamt
Finanzierungspartner Projekt-ID BDI 1043-18
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.