Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

India

Oxytocin im Obst? Gesunde und sichere Nahrungsmittel für alle

Im Osten und Norden Indiens sind Verbraucherkampagnen zum Recht auf vitaminreiche und unbelastete Nahrung noch unbekannt. Die Nutzung von Chemikalien und Hormonen wie Oxytocin, welches Obst und Gemüse schneller und üppiger wachsen lässt, ist weit verbreitet. Das Projekt unterstützt Biobauern dabei, heimische und ökologisch erzeugte Nahrungsmittel anzubauen, sorgt für eine effizientere Produktionskette und erleichtert den Bauern den Marktzugang. Außerdem klärt es die Bevölkerung mit Hilfe von Kampagnen über kontaminierte oder Ressourcen zerstörende Nahrungsmittel auf.

Jan 2018 Projektbeginn
Dez 2021 Projektende
250.000 € Projektbudget 2018
1.432.623 € Projektbudget insgesamt
Finanzierungspartner Projekt-ID IND 1349-17
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.