Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Austernpilzzucht in D. R. Kongo

Die Chance auf einen echten Neuanfang

Wie Pilze neue Perspektiven schaffen

Mit Freude pflückt Furaha reichlich gewachsene Austernpilze von Ballen, die sie in einem kleinen Schuppen aufgehängt hat. In Schulungen hat die junge Mutter gelernt, wie sie aus zerkleinerten Ernteabfällen ein Substrat herstellt und es in Säcken verpackt. Bei richtiger Pflege sprießen die Pilze aus diesen dann fast von allein.  

„Vor dem Projekt hatte ich keinen Mut, und ich war völlig abhängig von meinem Mann“, erzählt sie. „Jetzt kann ich jeden Monat frische Pilze ernten, meine Kinder ernähren und uns eine bessere Zukunft aufbauen.“ 

Das ist ein Vorteil gegenüber Getreide- und Gemüsesorten, die bis zur Ernte 3 – 6 Monate benötigen. Überschüsse verkauft Furaha regelmäßig auf dem Markt. Von den Einnahmen kann sie weitere Lebensmittel kaufen und sogar die Schulgebühren für ihre Kinder bezahlen. Furaha ist voller Zuversicht: „Diese Arbeit hat den Zusammenhalt in der Gemeinde gestärkt.“ 

Gemeinsam mit den anderen Frauen aus dem Projekt plant Furaha, bald ein kleines Restaurant zu eröffnen, in dem sie Gemüse- und Pilzgerichte anbieten. So schaffen sie sich ein weiteres Standbein, um ihre Familien zu versorgen. Außerdem engagiert sich Furaha nun auch selbst in dem Projekt der Welthungerhilfe. Ihr erworbenes Wissen gibt sie an die nächsten Teilnehmer*innen weiter.  

Jetzt spenden

„Seit ich mit dem Projekt begonnen habe, bin ich unabhängiger geworden und arbeite mit Kraft und Stolz.“

Furaha (30) behauptet sich trotz schwieriger Umstände. Die Pilzzucht, die sie im Rahmen es Welthungerhilfe-Projekts erlernte, ermöglicht die Ernährung ihrer Familie und sichert ihr ein regelmäßiges Einkommen. Mit Ihrer Spende geben Sie weiteren Menschen die Chance auf einen echten Neuanfang! 

Das Erfolgskonzept gegen den Hunger 

Jeder Beitrag zählt

Ein großer Jutesack voller Mais, Kongo 2022. 34€

… finanzieren z.B. je 1 kg widerstandsfähiges Gemüsesaatgut für eine Familie.

Zwei Frauen stehen mit ihrer Ernte auf dem Kartoffelfeld, Kongo 2021. 59€

… kostet beispielsweise landwirtschaftliches Werkzeug für sechs Kleinbäuerinnen.

Eine Frau pflanzt kleine Champignons ab, Kongo 2022. 145€

… ermöglichen z.B. fünf Frauen eine Schulung in der Pilzzucht.

Oder geben Sie Ihren Wunschbetrag ein

Wir setzen Ihre Spende gezielt und mit großer Verantwortung ein. Sollten wir für ein Projekt mehr Spenden als benötigt erhalten, werden andere Projekte der Welthungerhilfe gefördert, die einer Finanzierung bedürfen.

Wie arbeitet die Welthungerhilfe konkret?

Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Wir realisieren Hilfsprojekte, damit sich die Menschen nachhaltig und langfristig selbst versorgen können und wir unsere eigene Arbeit auf lange Sicht überflüssig machen. Mit unseren Spender*innen fördern wir weltweit gesamte Communities, um deren Infrastruktur und Entwicklung voran zu bringen und eine faire Grundlage für alle Menschen einer Region zu schaffen.

Ist meine Spende steuerlich absetzbar?

Ja! Bis zu 300 Euro werden ohne Spendenquittung vom Finanzamt anerkannt und sind steuerlich absetzbar. Als Beleg reicht ein Kontoauszug. 

Für Spenden über 300 Euro benötigt das Finanzamt eine Jahreszuwendungsbestätigung, die wir zu Beginn des Folgejahres automatisch zustellen. Falls Sie vorher eine Spendenbescheinigung benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit

Wie sicher ist es, online zu spenden?

Das Spenden über unser Online-Spendenformular ist genauso sicher wie Online-Banking. Die Daten werden dabei vollständig verschlüsselt übertragen. Für die Verschlüsselung nutzen wir das SSL-Verfahren.

Kommt meine Spende auch wirklich an?

Damit der Weg erhaltender Spende nachvollziehbar ist, gestalten wir den Einsatz der Spendengelder so transparent wie möglich. Sehen Sie sich dazu den Weg der Spende an und lesen Sie unsere Richtlinien zur Initiative Transparente Zivilgesellschaft sowie unseren jährlichen Spendenbericht.

Ihre AnsprechpartnerInnen
Bankverbindung

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC COLSDE33

DZI Spendensiegel

Das DZI Spenden-Siegel bescheinigt der Welthungerhilfe seit 1992 den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit den ihr anvertrauten Mitteln.

Die Welthungerhilfe ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE812801234.