Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Verschiedene regionale und Überregionale deutsche Tageszeitungen

Pressemitteilungen

Ergebnisse von
„Klimawandel verschärft Hunger weltweit“

Die Welthungerhilfe unterstützt die weltweiten Klimastreiks am Freitag und fordert einen klaren Kurswechsel von der Bundesregierung.

Mehr erfahren
Wassermangel verschärft Katastrophenrisiko

Der WeltRisikoBericht 2019 zeigt, dass der Klimawandel Probleme rund um die Wasserversorgung verschärft.

Mehr erfahren
2. Jahrestag des Exodus der Rohingya

61 Hilfsorganisationen warnen vor Verschärfung der Krise in Myanmar und fordern Mitsprache der Flüchtlinge für eine sichere Rückkehr.

Mehr erfahren
Humanitäre Helfer brauchen besseren Schutz

Die schlechte Sicherheitslage in vielen Ländern erschwert die Arbeit von Hilfsorganisationen und behindert den Zugang zu Menschen in Not.

Mehr erfahren
#ZeroHungerRun Köln: 1.771 Teilnehmer/innen erlaufen 42.000 Euro

1771 Teilnehmer erlaufen 42.000 Euro für Welthungerhilfe.

Mehr erfahren
Kriege und Klimawandel verschärfen Hunger

Erneuter Anstieg der Hungernden: Im Jahr 2018 gab es laut UN-Angaben weltweit 821,6 Millionen hungernde Menschen.

Mehr erfahren
Welthungerhilfe stellt Jahresbericht 2018 vor

Kriege und Klimawandel sind größte Herausforderungen für Hungerbekämpfung.

Mehr erfahren
Benefiz-Auktion II „Kunst gegen Hunger“ bringt Erlös von 236.600 Euro

Die Kunstauktion von ARTGATE Consulting und dem Düsseldorfer Freundeskreis der Welthungerhilfe war ein voller Erfolg.

Mehr erfahren
Kämpfe in Idlib: „Unsere Arbeit wird massiv behindert“

UN-Sicherheitsrat unter deutschem Vorsitz tagt heute zu Kämpfen in Idlib.

Mehr erfahren
Sahel-Region braucht Sicherheit und Entwicklung

Bundeskanzlerin Angela Merkel bereist derzeit Mali, Burkina Faso und den Niger.

Mehr erfahren
100.000 Euro Soforthilfe nach Zyklon Kenneth

Zyklon Kenneth bringt Leid und Verwüstung nach Mosambik.

Mehr erfahren
Vier Wochen nach Zyklon: Die Katastrophe nach der Katastrophe

Auf die schweren Überschwemmungen durch den Wirbelsturm Idai im südöstlichen Afrika folgen Hunger, Cholera und Malaria.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.