Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

18.09.2018 | Pressemitteilung

#ZeroHungerRun: Welthungerhilfe lädt zum Spendenlauf in Bonn ein

Laufen gegen den Hunger – unter diesem Motto findet am 30. September bereits der dritte #ZeroHungerRun in der Bonner Rheinaue statt. Im Schatten des Post-Towers haben Jung und Alt ab 10.00 Uhr die Chance sich für eine Welt ohne Hunger zu bewegen. Der Bonner Oberbürgermeister und Schirmherr Ashok Sridharan, Schauspielerin Liz Baffoe, Singer Songwriter Robert Redweik und der Generalsekretär der Welthungerhilfe, Mathias Mogge, sind mit von der Partie.

Die Teilnehmer/Innen beim #ZeroHungerRun 2017 in Bonn beim Start.
#ZeroHungerRun 2017 in Bonn. © David Klammer/Welthungerhilfe
Bettina Beuttner Team Communications

Buchstäblich etwas bewegen im Kampf gegen den Hunger – dazu gibt es am 30. September zum dritten Mal die Möglichkeit in der Bonner Rheinaue. Die Welthungerhilfe lädt zum #ZeroHungerRun am Japanischen Garten ein. Nach dem Startschuss um 11.00 Uhr durch Singer Songwriter Robert Redweik gibt Schauspielerin Liz Baffoe gemeinsam mit den 5-Kilometer-Läuferinnen und -Läufern Vollgas für eine Welt ohne Hunger. Um 12.30 Uhr hält der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan ein Grußwort und gibt den Startschuss zum 10-Kilometer-Lauf. Und auch der Generalsekretär der Welthungerhilfe, Mathias Mogge, hat sich die 10-Kilometer-Strecke vorgenommen. Für die ganz jungen Läuferinnen und Läufer gibt es erstmals ab 10.00 Uhr den #ZeroHungerRun Kids über 400 Meter. Stephan Unkelbach (Radio Bonn/Rhein-Sieg) moderiert alle Läufe und das Rahmenprogramm.

Startgebühren für eine Welt ohne Hunger

Für die Teilnahme am #ZeroHungerRun ist eine Startspende in Höhe von 10 Euro für den 5-Kilometer-Lauf bzw. 15 Euro für den 10-Kilometer-Lauf und 2 Euro für den #ZeroHungerRun Kids fällig. Selbstverständlich darf der Betrag auch großzügig aufgerundet werden. Läuferinnen und Läufer können sich bis zum 25. September unter www.zero-hunger-run.de anmelden. Eine Nachmeldung vor Ort ist am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor dem Start des jeweiligen Laufs gegen einen Aufpreis von 3 Euro möglich. Der Laufladen Bonn sorgt für professionelle Rahmenbedingungen und das Original Bootcamp für ein Warm-Up vor dem Lauf. Die sportlich-aktive Betreuung für Kinder ab drei Jahren übernimmt die Ballschule „Ballinos“.

Die Erlöse der Veranstaltung fließen zu 100 Prozent in Ernährungsprojekte der Welthungerhilfe. Mit dem Lauf ruft die Hilfsorganisation zur Unterstützung des von den Vereinten Nationen erklärten Nachhaltigkeitsziels „Zero Hunger bis 2030“ auf. Jeder Euro zählt auf einem Weg ohne Hunger.

Wir freuen uns über einen Veranstaltungshinweis.

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland; politisch und konfessionell unabhängig. Sie kämpft für „Zero Hunger bis 2030“. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 8.900 Auslandsprojekte in 70 Ländern mit 3,53 Milliarden Euro gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Pressebilder zum Download

Nutzungshinweis: Bitte beachten Sie, dass die Bilder nur in einem Welthungerhilfe Kontext genutzt und nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen. Bilder müssen mit dem Credit Copyright „Fotograf“/Welthungerhilfe versehen werden. Keine Langzeitarchivierung. Bilder nach Nutzung bitte löschen!

Video-Impressionen aus dem letzten Jahr

#ZeroHungerRun 2017
#ZeroHungerRun 2017
Schlagworte
Letzte Aktualisierung 18.09.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.