18.05.2018 | Pressemitteilung

#ZeroHunger-FootballCup in Bonn

Die Welthungerhilfe lädt zum Benefiz-Fußballturnier mit dem Bonner SC ein.

Kinder in Fußballtrikots halten sich an den Händen.
Kinder bei einem Fußballspiel in der Zentralafrikanischen Republik. © Loeffelbein

Bonn, 14. Mai 2018. Kicken für eine Welt ohne Hunger – unter diesem Motto veranstalten der Bonner SC und die Welthungerhilfe am 16.6. den ersten #ZeroHunger-FootballCup. Im WM-Modus treten auf den Sportplätzen der Josefshöhe in Bonn bis zu 32 Teams gegeneinander an und verbinden Sport, Spaß und gute Laune mit einem Spendenaufruf für ein Fußballprojekt der Welthungerhilfe in der Zentralafrikanischen Republik.

Einen Tag vor dem ersten WM-Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexiko wird im Bonner Norden angepfiffen: Gespielt wird auf Kleinfeldern, zehn Minuten pro Match und mit vier SpielerInnen pro Team und ohne Torwart. Im Sinne von Fairplay wird auf einen Schiedsrichter verzichtet. Der Turniertag ist von 10 bis 17 Uhr geplant.

Eine Fußballschule für den Frieden

Neben dem sportlichen Wettkampf steht vor allem der Spenden-Zweck des Turniers im Vordergrund: Jedes Team wird gebeten, mindestens 50 € für das Fußballprojekt der Welthungerhilfe in der Zentralafrikanischen Republik zu spenden. In der Hauptstadt Bangui wird eine Fußballschule für den Frieden errichtet, die Jugendliche verschiedenster Herkunft von der Straße auf den Platz bringt und durch Sport und Schulbildung eine Perspektive bietet. Die Zentralafrikanische Republik kommt aufgrund der anhaltenden Kämpfe nicht zur Ruhe und ist trauriges Schlusslicht im aktuellen Welthunger-Index aufgrund der als gravierend eingestuften Hungersituation im Land. 

Vor Ort wird es ein buntes Rahmenprogramm, ein kleines gastronomisches Angebot und ausreichend Fläche für Freundschaftsspiele und Miniwettbewerbe außerhalb des Spielbetriebs geben. Die Online-Anmeldung läuft bereits und schließt, sobald die 32 Startplätze gefüllt sind. Alle Information rund um den Cup und Teamanmeldung sind auf der Website zur Veranstaltung unter www.welthungerhilfe.de/cup zu finden. First come, first serve.

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland; politisch und konfessionell unabhängig. Sie kämpft für „Zero Hunger bis 2030“. Seit ihrer Gründung wurden mehr als 8.500 Auslandsprojekte in 70 Ländern mit 3,27 Milliarden Euro gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 18.05.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.