Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

29.12.2019 | Pressemitteilung

100.000 € Soforthilfe für Flüchtlinge in Nordsyrien

Etwa 235.000 Menschen sind nach neuen Angriffen in Nordsyrien in den vergangenen zwei Wochen geflohen. Die Welthungerhilfe stellt 100.000 Euro Soforthilfe bereit.

Menschen stehen in einer Schlange an, um Gutscheine für Winterkleidung zu erhalten.
Verteilung von Kleidungsgutscheinen für syrische Flüchtlinge in Idlib (Syrien), 2018. © Mohamed Khudeir/ Ihsan

Bonn, Berlin 29.12.2019. Die Lage in Nordsyrien in der Provinz Idlib spitzt sich dramatisch zu. Seit Wochen gibt es Luftangriffe auf Dörfer rund um strategisch wichtige Straßen. Etwa 235.000 Menschen haben allein in den vergangenen zwei Wochen ihre Heimat aus Angst vor den Kämpfen Richtung Norden verlassen. Viele haben Zuflucht in den Flüchtlingslagern in der Nähe der türkischen Grenze gesucht. Die Kapazitäten dort sind erschöpft und für die neuen Flüchtlinge gibt es kaum noch Unterstützung.

Die Welthungerhilfe versorgt derzeit etwa 50.000 Flüchtlinge in Form von Winterhilfe über Gutscheine mit Heizmaterial und verteilt Brot sowie Hygieneartikel. Die Hilfe wird vor Ort durch syrische Partnerorganisationen koordiniert. Von dort gab es in den letzten Tagen dringende Bitten nach mehr Unterstützung, weil immer mehr verzweifelte Menschen auf der Flucht sind. Deshalb stellt die Welthungerhilfe 100.000 Euro Soforthilfe bereit.

„Die Lager sind völlig überfüllt und auch in den Städten sammeln sich immer mehr Menschen auf der Suche nach Nahrung und Schutz für ihre Familien. Die bisherige Hilfe der Organisationen reicht nicht mehr aus, denn täglich machen sich mehr Menschen auf den Weg nach Norden. In einem ersten Schritt weiten wir unsere Brotverteilungen aus“, berichtet Dirk Hegmanns, Regionaldirektor für die Türkei und Syrien, über die schwierige Lage vor Ort.

Die Welthungerhilfe bittet um Spenden für die Flüchtlingshilfe in Syrien.

Unser Regionaldirektor Dirk Hegmanns steht Ihnen für Interviews zu Verfügung.

Presse-Fotos zum Download

Verteilung von Kleidungs-Gutscheinen für syrische Flüchtlinge in Idlip (Syrien) © Mohamed Khudeir/Ihsan/Welthunger
1 / 7
Die Welthungerhilfe schafft Perspektiven und unterstützt syrische Flüchtlinge mit Anbau-Projekten in der Türkei. © Grossmann/Welthungerhilfe
2 / 7
Die Welthungerhilfe schafft Perspektiven und unterstützt syrische Flüchtlinge in der Türkei. © Grossmann/Welthungerhilfe
3 / 7
Die Welthungerhilfe schafft Perspektiven und unterstützt syrische Flüchtlinge in der Türkei © Grossmann/Welthungerhilfe
4 / 7
Die Menschen sind oft nur mit dem geflüchtet, was sie am Leibe trugen und sind nun auf Hilfe angewiesen. © IhsanRD
5 / 7
Dirk Hegmanns, Landesdirektor der Welthungerhilfe für Syrien / Türkei / Libanon © Philipp Hedemann
6 / 7
Mathias Mogge, Generalsekretär der Welthungerhilfe. © Barbara Frommann/ Welthungerhilfe
7 / 7

Nutzungshinweis: Bitte beachten Sie, dass die Bilder nur in einem Welthungerhilfe Kontext genutzt und nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen. Bilder müssen mit dem Credit Copyright „Fotograf“/Welthungerhilfe versehen werden. Keine Langzeitarchivierung. Bilder nach Nutzung bitte löschen!

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland; politisch und konfessionell unabhängig. Sie kämpft für „Zero Hunger bis 2030“. Seit ihrer Gründung wurden mehr als 9300 Auslandsprojekte in 70 Ländern mit 3,71 Milliarden Euro gefördert. Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe: von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen.

Letzte Aktualisierung 14.01.2020

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.