Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X

Burkina Faso: Die Arbeit der Welthungerhilfe

Burkina Faso

Politische Instabilität verhindert wirtschaftliche Entwicklung

Das westafrikanische Land Burkina Faso wird seit der Unabhängigkeit 1960 immer wieder von Unruhen und Revolten heimgesucht. Die politische Instabilität führt dazu, dass die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes nur langsam voranschreitet.

Die Mehrheit der 17,6 Millionen Einwohner besteht aus sich selbstversorgende Kleinbauern. Die einzig nennenswerten Wirtschaftssektoren sind Baumwollproduktion und Bergbau – vor allem der Abbau von Gold. Beide Einnahmequellen sind jedoch äußerst unsicher. Der ausschließlich auf dem Landweg stattfindende Export ist von der Sicherheitslage in den Nachbarländern und vom Weltmarktpreis abhängig. Beides ist starken Schwankungen unterworfen. Hinzu kommt eine starke Abhängigkeit der Baumwollproduktion von  klimatischen Bedingungen.

Karte: Welthunger-Index in Burkina Faso (2000: 47,9, 2017: 27,6)

Auf einen Blick: Welthungerhilfe in Burkina Faso

  • 10 laufende Projekte
  • 74.381 erreichte Menschen
  • 2,64 Mio. Euro Fördersumme 2016
  • 7 Partnerorganisationen vor Ort
  • Schwerpunkte der Arbeit: Landwirtschaftliche Entwicklung, Ernährungssicherung, Wasser-, Sanitär- und Hygieneprogramme, Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegen Klimaextreme
  • Internationale Partner: BMZ, DFID

(Stand: 2016, mehr Informationen im Jahresbericht 2016)

Ausgewählte Projekte

Perspektiven für Bauern in Burkina Faso

Aus Selbstversorgern werden unternehmerische Landwirte

Das Leben im Norden Burkina Fasos ist hart für die Menschen. Viele Kinder sind unterernährt. Mit Unterstützung der Welthungerhilfe werden aus Kleinbauern landwirtschaftliche Unternehmer.

WASH an Schulen

Wasserversorgung an Schulen in Burkina Faso und Äthiopien

Sauberes Wasser und Hygiene sowie Zugang zu sanitären Anlagen gehören zu den Grundbedürfnissen eines jedes Menschen. Vor allem an Schulen brauchen die Kinder einen sicheren Zugang zu sanitären...

Online vor Ort
Kontakt
Kerstin Bandsom

Kerstin Bandsom

Informationsstelle

+49 228-22 88 127

Ute Latzke mit einem der Kinder der Touareg in Burkina Faso.
Berichte aus Burkina Faso