Welthungerhilfe Mediathek
 
Erweiterte Suche

Ihr Merkzettel

Sierra Leone: Ungleichheit überwinden – Gesunde Ernährung fördern

WHI 2017: Aus der Praxis

Trotz der Fortschritte, die in den letzten Jahrzehnten erreicht wurden, leidet der westafrikanische Staat Sierra Leone nach wie vor schwer unter der Last des Hungers. Um die Unterernährung wirksam zu bekämpfen, sind daher Konzepte erforderlich, welche die…

Laut Welthunger-Index (WHI) war die Hungersituation im Land bereits vor der verheerenden Ebola-Epidemie zwischen 2014 und 2016 „sehr ernst“, und die aktuellsten Daten des WHI 2017 zeigen, dass die Hungerwerte nach wie vor als „sehr ernst“ einzustufen sind (von Grebmer et al. 2017). Hinzu kommen die Auswirkungen der verschiedenen Formen von Ungleichheit, ob nach geografischer Lage, Geschlecht, sozioökonomischem Status oder beim Zugang zu Dienstleistungen. Gemeinsam mit Concern arbeitet die Welthungerhilfe seit 2013 in Sierra Leone mit dem LANN-Ansatz (Linking Agriculture and Natural Resource Management towards Nutrition Security – Verknüpfung von Landwirtschaft und Management natürlicher Ressourcen für Ernährungssicherheit). Ein multisektoraler Ansatz, ernährungssensitiven Ansatz, der die Verbindungen zwischen Hunger und Ungleichheit in einer Gemeinschaft erkennt und beides bekämpft, wobei die lokal verfügbaren Ressourcen gezielter genutzt werden.

Sierra Leone: Ungleichheit überwinden – Gesunde Ernährung fördern
PDF-Download

Übersicht

Sprache

Deutsch

Erscheinungsjahr

2017

Verwendungszweck

Welthungerhilfe-Informationen

Themen

Hunger & Ernährungssicherung

Kontinente und Länder

Afrika Sierra Leone