OCHA: Office for the Coordination of Humanitarian Affairs

Das Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA) koordiniert in humanitären Notsituationen die Arbeit von Entwicklungsorganisationen sowie anderer nationaler und internationaler Akteure.

Das Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA) ist Teil des Sekretariats der Vereinten Nationen. Das Büro hat die Aufgabe, die Hilfe in humanitären Angelegenheiten zu koordinieren. Im Falle einer humanitären Notsituation oder einer Katastrophe leitet es die beteiligten Entwicklungsorganisationen sowie andere nationale und internationale Akteure so an, dass die Hilfsleistungen an Höchstmaß an Effizienz erreichen. Ziel der Einsätze ist es, das Leid der Betroffenen zu mindern. Dabei geht es auch darum, die Rechte der Notleidenden zu wahren, nachhaltige Lösungsansätze zu entwickeln und sich besser auf künftige Katastrophen vorzubereiten.

OCHA bezieht fünf Prozent seines Budgets von den Vereinten Nationen. Darüber hinaus ist das Büro auf freiwillige Beiträge von den Mitgliedstaaten und weitere Spenden angewiesen. OCHA wurde 1998 gegründet und hat heute je einen Stammsitz in New York und Genf sowie über 30 Länderbüros. Zur Website

Letzte Aktualisierung 31.01.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.