Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

In den meisten Ländern des globalen Südens haben viele Jugendliche keine berufliche Perspektive. Besonders stark sind Kinder betroffen, deren Familien in Armut leben. Ihnen fehlt meist das Geld für die Schulbildung - und ohne Schulabschluss bleibt einem oft nur die Arbeit als Tagelöhner. Die Not bringt viele junge Erwachsene auch in gefährliche, teils illegale Anstellungen, in denen sie rechtlich nicht geschützt sind. 

Jugendarbeitslosigkeit gefährdet die Gesellschaft

Hohe Jugendarbeitslosigkeit führt zu Perspektivlosigkeit und einem hohen Konfliktpotenzial. So wie beispielsweise in Uganda, wo nur 35 Prozent aller Menschen eine Berufsausbildung haben und die Hälfte aller jungen Erwachsenen arbeitslos ist.

Eine gezielte Aus- und Weiterbildung der Jugend ist die Grundlage für eine dauerhafte Verbesserung der Lebensumstände und wirtschaftlichen Situation ganzer Länder.

Meine Erfolgsgeschichte – Esther

Ohne Wissen keine Chance

Eine Gruppe Jugendlicher in einer Autowerkstatt

Jetzt mithelfen!

Jeder Beitrag unterstützt weitere Jugendliche auf ihrem Weg!

Mit Bildungsprojekten unterstützen wir benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene, die sie in nachhaltigen Berufen qualifiziert.

In Kooperation mit lokalen Organisationen und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bekommen arbeitslose und ungelernte Jugendliche in eigenen Trainingscentern und lokalen Unternehmen die Möglichkeit, in handwerklichen, landwirtschaftlichen und kaufmännischen Berufen ausgebildet und geschult zu werden.

Darüber hinaus fördert und unterstützt die Initiative den oft unmöglich erscheinenden Schritt in die Selbstständigkeit. Dazu gehören neben der fachlichen Qualifikation auch Trainings in sozialen Kompetenzen.

Meine Erfolgsgeschichte – Joseph

Meine Erfolgsgeschichte – Rachael

Arbeit statt Hoffnungslosigkeit

Mit Ausbildungsprojekten unterstützen wir benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene dabei, ihre eigenen Erfolgsgeschichten zu schreiben und sich in nachhaltigen Berufen zu qualifizieren.

Eine Gruppe junger Menschen schaut lächelnd in die Kamera.
Gemeinsam schaffen wir neue Chancen für junge Erwachsene! © Brosch/Welthungerhilfe

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende weitere Jugendliche auf ihrem Weg

Eine Frau mit Schutzhelm und Schutzkleidung sägt etwas und lächelt dabei.30€

… ermöglichen einer*einem Jugendlichen z.B. ein Praktikum für zwei Monate.

Eine Frau füllt Saft in eine Flasche.115€

… könnten ein Startpaket inklusive Arbeitsmaterialien zur Unternehmensgründung finanzieren.

Zwei Auszubildende des Skill Up!-Projektes in Uganda stehen auf einem Feld und lachen.600€

… decken beispielsweise die Kosten eines kompletten Ausbildungsplatzes.

Oder geben Sie Ihren Wunschbetrag ein

Wir setzen Ihre Spende gezielt und mit großer Verantwortung ein. Sollten wir für ein Projekt mehr Spenden als benötigt erhalten, werden andere Projekte der Welthungerhilfe gefördert, die einer Finanzierung bedürfen.

Häufige Fragen unserer Spender*innen

Warum soll ich die Welthungerhilfe unterstützen?

Ein Leben ohne Hunger ist ein Menschenrecht. Dennoch müssen weltweit mehr als 690 Millionen Menschen hungern. Gemeinsam mit unseren Unterstützer*innen haben wir ein Ziel: #ZeroHunger bis 2030 – in Anlehnung an die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Wie arbeitet die Welthungerhilfe konkret?

Die Welthungerhilfe arbeitet nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Wir realisieren Hilfsprojekte, damit sich die Menschen nachhaltig und langfristig selbst versorgen können und wir unsere eigene Arbeit auf lange Sicht überflüssig machen. Mit unseren Spender*innen fördern wir weltweit gesamte Communities, um deren Infrastruktur und Entwicklung voran zu bringen und eine faire Grundlage für alle Menschen einer Region zu schaffen.

Ist meine Spende steuerlich absetzbar?

Ja! Bis zu 300 Euro werden ohne Spendenquittung vom Finanzamt anerkannt und sind steuerlich absetzbar. Als Beleg reicht ein Kontoauszug.

Für Spenden über 300 Euro benötigt das Finanzamt eine Jahreszuwendungsbestätigung, die wir zu Beginn des Folgejahres automatisch zustellen. Falls Sie vorher eine Spendenbescheinigung benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Wie sicher ist es, online zu spenden?

Das Spenden über unser Online-Spendenformular ist genauso sicher wie Online-Banking. Die Daten werden dabei vollständig verschlüsselt übertragen. Für die Verschlüsselung nutzen wir das SSL-Verfahren.

Kommt meine Spende auch wirklich an?

Damit der Weg erhaltender Spende nachvollziehbar ist, gestalten wir den Einsatz der Spendengelder so transparent wie möglich. Sehen Sie sich dazu den Weg der Spende an und lesen Sie unsere Richtlinien zur Initiative Transparente Zivilgesellschaft sowie unseren jährlichen Spendenbericht

Damit noch mehr Jugendliche Erfolgsgeschichten schreiben

Ihre Ansprechpartner*innen
Bankverbindung

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC COLSDE33

DZI Spendensiegel

Das DZI Spenden-Siegel bescheinigt der Welthungerhilfe seit 1992 den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit den ihr anvertrauten Mitteln.

Die Welthungerhilfe ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE812801234.