Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Knapp 1000 Teilnehmer*innen starten beim 
#ZeroHungerRun Köln 2021 – live und virtuell

Der #ZeroHungerRun Köln 2021 stand von Anfang an unter besonderen Vorzeichen: Lange war unklar, ob und wie der Lauf überhaupt stattfinden kann. Umso mehr freut es uns, dass wir beim diesjährigen #ZeroHungerRun in der Domstadt 990 Läufer*innen begrüßen durften! 408 davon waren in gebuchten Timeslots auf der Originalstrecke im Rheinpark unterwegs, die restlichen 582 auf zahlreichen weiteren, selbstgewählten Strecken im ganzen Stadt- und sogar Bundesgebiet. Insgesamt haben die Läufer*innen die unglaubliche Strecke von 5.580 km zurückgelegt – das entspricht fast genau der Entfernung von Köln nach Addis Abeba! Im Vordergrund des viertägigen Events stand das Motto „Zesamme stonn – Zesamme laufe“– und nicht nur auf den T-Shirts, Botschaftstafeln und zahlreichen Social Media Posts zeigten die Teilnehmer*innen sich solidarisch: Knapp 25.000 Euro wurden im Rahmen des Laufs für die Projektarbeit der Welthungerhilfe gespendet. Mit diesem Ergebnis steht fest: Alle Teilnehmer*innen haben Großartiges geleistet und sind ein Gewinn für den Kampf gegen Hunger und Armut!

Auf der sportlichen Seite konnten in der Live-Variante Sabrina Mockenhaupt-Gregor (SV Pliezhausen, 19:01) und Markus Mey (Peters Sportteam, 17:31) über 5km sowie Susan Stead (Team Erdinger Alkoholfrei, 40:47) und Lukas Kley (TV Refrath, 34:34) über 10km brillieren. Das Spitzenpodest in der virtuellen Variante sicherten sich Sylvia Salemka (22:12) und Timothy Engel (LT Ennert, 16:56) über 5km sowie Yvonne Beil (Team Kasalla, 50:17) und Norbert Schneider (Team Kasalla, 37:17) über 10km. Als beste Teams konnten sich das TV Refrath Running Team (5km) und die Cologne Running Crew (10km) auf der Strecke im Rheinpark einen Namen machen, während URW Germany (5km) und Team Kasalla (10km) den virtuellen #ZeroHungerRun Köln 2021 dominierten. Alle Ergebnisse sowie die persönlichen Teilnahme-Urkunden können ab sofort auf unserer Ergebnisplattform heruntergeladen werden:

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen und unseren Partner*innen für diesen tollen Erfolg für #ZeroHunger! Alle Spenden, die im Zuge des virtuellen Spendenlaufs zusammenkamen, kommen dem Einsatz gegen Hunger und Armut zugute. Darüber hinaus konnte auch ein deutliches und vor allem buntes Zeichen für globale Gerechtigkeit gesetzt werden. Dem kölschen Motto hatten sich nämlich auch einige echt kölsche Größen angeschlossen: Allen voran ging Kasalla an den Start, ebenso wie Laufqueen Sabrina Mockenhaupt-Gregor oder das Tanzpaar der Altstädter – mit vielen weiteren #ZeroHungerRun-Botschafter*innen.

Welthungerhilfe-Vorstand Susanne Fotiadis und Mathias Mogge zusammen mit den prominenten Botschafter*innen: Tanzpaar der Altstädter Köln 1922 eV, Susanna Ohlen, Florian Ambrosius, Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser, Bastian Campmann und Nils Plum von der Band Kasalla. (v.l.n.r.) © Welthungerhilfe
1 / 19
Wiederholungstäter: Florian Ambrosius geht schon zum wiederholten Mal für #ZeroHunger an den Start. © Welthungerhilfe
2 / 19
Message auf Kölsch: Bastian Campmann und Nils Plum von der Band KASALLA © Welthungerhilfe
3 / 19
Moderator und Comedian Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser lief am Samstag die 5 km. © Welthungerhilfe
4 / 19
Das Tanzpaar der Altstädter Köln 1922 eV: Jeanette Koziol und Jens Käbbe vor dem Start. © Welthungerhilfe
5 / 19
Spontan stoß auch Fernsehmoderatorin Susanna Ohlen dazu. © Welthungerhilfe
6 / 19
Die Vorständin Marketing & Kommunikation Susanne Fotiadis und Generalsekretär Mathias Mogge gingen am Freitag mit an den Start. © Welthungerhilfe
7 / 19
Langstreckenläuferin Mocki (Sabrina Mockenhaupt-Gregor) verbreitete vor dem Start in Köln gute Laune. © Welthungerhilfe
8 / 19
Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser gibt den Startschuss für die ersten Läufer*innen am Freitag. Prominente Unterstützung gab es dabei von Sabrina Mockenhaupt-Gregor, Florian Ambrosius und dem Tanzpaar der Altstädter Köln 1922 eV (v.l.n.r). © Welthungerhilfe
9 / 19
Sonniges Gemüt bei Regenwetter. Die Läufer*innen in Köln sind voller Vorfreude auf den Lauf. © Welthungerhilfe
10 / 19
Nach langer Zeit wieder ein #ZeroHungerRun live und vor Ort in Köln. © Welthungerhilfe
11 / 19
Der Start am Freitag war eine ziemlich matschige Angelegenheit. © Welthungerhilfe
12 / 19
Endlich wieder ein Live-Lauf! Die Stimmung am Wochenende war bei allen Beteiligten super. © Welthungerhilfe
13 / 19
Wer läuft als erstes im Ziel ein? Diese beiden Läufer*innen bieten sich ein Wettrennen. © Welthungerhilfe
14 / 19
Der Regen konnte die Laune der insgesamt 408 Läufer*innen vor Ort nicht trüben. © Welthungerhilfe
15 / 19
Mit Euphorie durch den Regen. © Welthungerhilfe
16 / 19
Im kölschen Outfit an den Start. © Welthungerhilfe
17 / 19
Drei Läufer beim #ZeroHungerRun in Köln 2021 © Welthungerhilfe
18 / 19
Endlich am Ziel! Diese beiden haben schon ihre Finisher-Medaillen abgeholt. © Welthungerhilfe
19 / 19

Warst du am ersten #ZHR-Tag im Rheinpark? Hier findest du alle Bilder vom 8. und 9.7. #ZeroHungerRun Köln 2021.

Und das sagen unsere Promi-Botschafter*innen

ZeroHungerRun Botschafter*innen

Die #ZeroHungerRun Challenge 2022 wird von prominenten Läufer*innen unterstützt. Schaut mal, wer alles dabei ist.

Mehr erfahren

Wall of Fame

Auf der Wall of Fame haben sich außerdem zahlreiche Läufer*innen versammelt, um dem #ZeroHungerRun Köln 2021 ein Gesicht zu geben und die Message „Zesamme stonn – Zesamme laufe“ in die Welt zu tragen:  

Sollte die Wall of Fame nicht angezeigt werden ...

... hast du diesen Dienst in den Datenschutzeinstellungen gegebenenfalls deaktiviert. Mit einem Klick auf den Button kannst du den Dienst wieder aktivieren. Damit akzeptierst du die Verwendung eines Cookies, ohne den die Verwendung der Social Wall nicht möglich ist. Weitere Informationen dazu gibt es unter Datenschutz.

So wirkt dein Spendenlauf

Die Welt steht vor einer gigantischen Herausforderung, die wir nur gemeinsam meistern können. Neben bereits andauernden Krisen ausgelöst durch Klimawandel, Konflikte oder Naturkatastrophen wirkt die Corona-Pandemie in unseren Projektländern zusätzlich als Brandbeschleuniger für Hunger und Armut.

In dieser akut bedrohlichen Situation hilfst du mit deiner Spende ganz konkret. Sie fließt genau dorthin, wo die Not gerade am größten ist. Wie in Indien, wo wir natürlich akute Coronahilfe leisten (mehr dazu hier). Aber auch unsere tägliche Projektarbeit muss intensiv weitergehen, damit die Menschen den immer komplexer werdenden Krisen nicht hilflos ausgesetzt sind. Zum Beispiel setzen wir alles daran, die Unterernährung der Kinder in der indischen Region Jarkand durch Ernährungscamps und landwirtschaftliche Schulungen zu bekämpfen.

Die Foto-Beispiele zeigen dir, was du mit deinem Start beim virtuellen Spendenlauf in unseren Projekten – zum Beispiel in Mali, Liberia, Burundi oder Indien bewirken kannst.

Mit 10 € können wir zehn Kindern eine Schulmahlzeit ermöglichen. Der gehaltvolle Brei hilft den Kindern, gesund zu bleiben und sich aufs Lernen konzentrieren zu können. © Welthungerhilfe
1 / 6
Mit 25 € können wir 1 kg Saatgut für die Schulgärten zur Verfügung stellen – 3 kg reichen für einen ganzen Garten. Die Obst- und Gemüsegärten sind wichtige Vitaminlieferanten für die Schulkinder. © Welthungerhilfe
2 / 6
Mit 60 € kann können wir eine einfache Tretpumpe zum Bewässern der Schulgärten anschaffen. Den beiden Mädchen macht das Helfen im Schulgarten offensichtlich Spaß, und ganz nebenbei profitiert von ihren neuen Kenntnissen die ganze Familie. © Welthungerhilfe
3 / 6
Das Schulessen wird zubereitet. Der nahrhafte Brei besteht aus Sorghum (eine Hirseart), einer lokalen Linsensorte, Pflanzenöl und Salz und wird mit Gemüse angereichert. © Welthungerhilfe
4 / 6
Mit sattem Bauch macht auch das Lernen Spaß.
5 / 6
Wir werden einen Teil der #ZeroHungerRun-Spenden den geflüchteten Menschen aus der Ukraine zukommen lassen. Sie werden dort, wo sie gerade sind, mit lebensnotwendigen Gütern und Bargeld versorgt. © Concern
6 / 6
In 5 Schritten zum #ZeroHungerRun Köln 2021
  1. Wo, wann und welche Strecke?
    Zur Auswahl stehen der 5-km-Lauf oder die 10-km-Strecke. Wer sich für die 10-km-Variante entscheidet, läuft die Runde zweimal. Der 5-km-Lauf wird um 18 Uhr beginnen, die Läufer des 10-km-Laufs gehen um 19.30 Uhr an den Start.
  2. Anmelden und spenden
    Wir bitten um eine Mindeststartspende von 10 Euro für den 5-km-Lauf und 15 Euro für die 10-km-Strecke. Natürlich freuen wir uns über jeden Euro oberhalb der Mindestspende, damit wir das Ziel #ZeroHunger bis 2030 gemeinsam schneller erreichen.
    Anmeldung ab 27. Mai 2021
  3. Anfahrt - so kommst du hin
    Die Laufstrecke liegt direkt im rechtsrheinischen Rheinpark. Wir empfehlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit den S-Bahnen oder mit den Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 9 bis zum Bahnhof Deutz oder mit den Buslinien 150 und 260 bis zur Haltestelle "Im Rheinpark". Von dort sind es wenige Minuten zu Fuß, der Weg zur Veranstaltung ist gekennzeichnet. Parkplätze stehen nur in begrenzter Zahl zur Verfügung.
  4. Startunterlagen - hier kannst du sie abholen
    Deine Startunterlagen (Startnummer und Zeitmessungschip) kannst am Tag vor dem Lauf im Laufladen Bunert (Aachener Str. 233 - 237, 50931 Köln von 12 bis 18 Uhr) abholen. Außerdem liegen sie am Veranstaltungstag vor Ort im Rheinpark ab 17 Uhr im Zelt mit der Aufschrift „Startunterlagen“ für dich bereit.
  5. Warm up
    Damit alle gesund durchs Ziel kommen, sorgt unser Partner Original Bootcamp mit einem geselligen Warm-Up vor jedem Lauf für den sportlichen Einstieg. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg!

Sind noch Fragen offen? Wenn du erfahren willst, wie z.B. die Zeitmessung funktioniert oder ob es Duschen gibt, wirf einen Blick in unsere FAQs weiter unten auf der Seite.

Die Strecke

Dies ist unsere offizielle #ZHR-Strecke für 2021! Buche dir oben deinen Time-Slot, um live vor Ort mit anderen Läufer*innen und Transponder-Zeitmessung an den Start gehen zu können – oder komme außerhalb der buchbaren Zeiträume zur Strecke und tracke deinen Lauf selbst. Am Donnerstag und Freitag 18-22 Uhr sowie am Samstag und Sonntag 8-12 Uhr ist die Strecke den Läufer*innen mit gebuchten Time-Slots vorbehalten.

Bei der virtuellen Variante bist du natürlich nicht an diese Strecke gebunden, du kannst deinen Lauf auch im Grüngürtel, dem Kölner Stadtwald oder im New Yorker Central Park absolvieren – wann und wo immer du willst!

Landkarte von Köln, darauf in rot eingezeichnet der Weg des ZeroHungerRuns.
Die Strecke des #ZeroHungerRun 2021 in Köln. © Welthungerhilfe

Wir empfehlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit den S-Bahnen oder mit den Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 9 fährst du bis zum Bahnhof Deutz oder mit den Buslinien 150 und 260 bis zur Haltestelle "Im Rheinpark". Von dort sind es wenige Minuten zu Fuß, der Weg zur Veranstaltung ist gekennzeichnet. Parkplätze stehen nur in sehr begrenzter Zahl zur Verfügung.

Du bist schon angemeldet und möchtest sehen, wer noch mit dabei ist?

Ein kleiner Vorgeschmack auf Köln

Unsere Sponsoren & Partner

Original Bootcamp

Dem gesunden Kampf gegen den inneren Schweinehund hat sich das Original Bootcamp (OBC) verschrieben. In über 50 Städten bundesweit versetzen die Sportaktivist*innen Menschen in Bewegung – für ihre eigene Gesundheit und die Projektarbeit der Welthungerhilfe. Die Erlöse der regelmäßig durchgeführten Charity-Trainings leiten sie komplett an die Welthungerhilfe weiter und unterstützen so Menschen in der nepalesischen Region Mugu, wo die Welthungerhilfe das Projekt durchführt. Den #ZeroHungerRun Köln unterstützt das Bootcamp mit hochwertigen Teampreisen.

Königsforst-Marathon

Eine der ältesten Laufveranstaltungen Deutschlands ist Partner der Welthungerhilfe: Der Königsforst-Marathon am Sonntag, 7. November 2021. Mit Start und Ziel in Bensberg werden die langen Laufdistanzen angeboten: der Halbmarathon (21,1 km), die Königsdistanz (42,2 km) und erstmals der Köfo-Ultra über 63,3 km. 

RUN GREEN – RUN HAPPY steht für einen der schönsten Landschaftsläufe Deutschlands im größten Naturschutzgebiet vor den Toren Kölns und vor allem für ein besonderes Nachhaltigkeitskonzept. Seit drei Jahren ist der Königsforst-Marathon als klimaneutral zertifiziert. Auch Teilnehmer*innen können sich mit einem freiwilligen Klimaausgleichs-Centbetrag pro Kilometer aktiv beteiligen. Das TV Refrath running team freut sich, im Herbst endlich wieder rund 1500 Läufer*innen aus Nah und Fern in Kölns grüner Lunge zu begrüßen.

Alle wichtigen Infos und die Online-Anmeldung findet ihr unter www.koenigsforst-marathon.de

Claudius Therme

Gesundheit, Erholung, Genuss.

Mitten im Kölner Rheinpark empfängt Sie mit einem sagenhaften Blick auf den Kölner Dom das Refugium für Gesundheitsbewusste und Wellnessliebhaber. Eine natürliche Thermal-Mineralquelle speist die weitläufige Badelandschaft mit einzigartigem Heilwasser, dessen gesunde Wirkung staatlich anerkannt ist. Viel Raum für ihre Erholung finden Sie in der vielfältigen Saunaanlage, dem weitläufigen Park und im wundervollen Ambiente der Ruhezonen. Ergänzt durch unseren Wellness - und Beauty Bereich und zahlreiche gastronomische Angebote, ist dies der ideale Ort, um der Hektik des Alltags zu entfliehen, abzuschalten und in aller Ruhe neue Kräfte zu sammeln.

Bitte beachten Sie die Hinweise zur aktuellen Situation unter: www.claudius-therme.de/hinweise-fuer-gaeste/

Claudius Therme
Sachsenbergstrasse 1
50679 Köln
Täglich geöffnet von 09.00 – 24.00 auch an allen Sonn – und Feiertagen (ausgenommen am 24.12.)

Deutsches Sport & Olympiamuseum

Das Deutsche Sport & Olympia Museum präsentiert Exponate aus fast 3000 Jahren Sportgeschichte. Mit jährlich bis zu 100.000 Besucher*innen zählt es zu den beliebtesten kulturhistorischen Spezialmuseen Deutschlands. Aufgrund seiner exponierten Lage im Kölner Rheinauhafen und seinen spektakulären Sportplätzen auf dem Dach profiliert sich das Haus zudem als eine höchst attraktive Eventlocation. Weitere Informationen zu unserer Ausstellung und über unsere Öffnungszeiten finden Sie unter www.sportmuseum.de

FAQ

Solltest du noch Fragen haben, können wir dir diese hoffentlich in unseren FAQs beantworten. Falls nicht, melde dich gerne per Mail oder Telefon, unsere Kontaktdaten findest du ganz oben auf der Seite.

Wer ist die Welthungerhilfe und was passiert mit meiner Spende?

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie leistet Hilfe aus einer Hand: Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnerorganisationen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 10.895 Projekte in 70 Ländern mit 4,46 Milliarden Euro gefördert – für eine Welt ohne Hunger und Armut. Die Spenden aus dem #ZeroHungerRun fließen in Projekte der Welthungerhilfe zur Hunger- und Armutsbekämpfung. Projektbeispiele findest Du hier.

Was kostet die Teilnahme an der #ZeroHungerRun Challenge 2021?

Wir bitten dich, mit einer Spende von mindestens 12 Euro an den Start zu gehen. Natürlich freuen wir uns über jeden Euro oberhalb der Mindestspende, damit wir das Ziel #ZeroHunger bis 2030 gemeinsam schneller erreichen. Je nach Spendenhöhe kannst du dich auf einige Überraschungen freuen, wie ein #ZeroHungerRun Multifunktionstuch, eine Startermedaille oder unser offizielles Laufshirt!

In welchem Zeitraum findet der Lauf statt?

Am Donnerstag, den 8. Juli 2021 um 18 Uhr fällt der offizielle Startschuss. Um diese Zeit gehen die ersten Läufer*innen im Rheinpark an den Start. Dort stehen an jedem Veranstaltungstag Time-Slots zur Verfügung, am Donnerstag und Freitag jeweils zwischen 18 und 21 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 8.30 und 11 Uhr. Zielschluss ist jeweils eine Stunde nach dem letzten Start.

Deinen Lauf in der virtuellen Variante kannst du innerhalb des Veranstaltungszeitraums vom 8. bis 11. Juli jederzeit absolvieren.

Wie erfolgt die Anmeldung zum #ZeroHungerRun Köln?

Hier kannst du dich für den Lauf im Kölner Rheinpark anmelden!

Hier geht es zu der Anmeldung für den virtuellen Lauf!

Erhalte ich eine Anmeldebestätigung?

Umgehend nach der Anmeldung erhältst du eine Bestätigungsmail. Solltest du diese nicht erhalten haben, schreibe uns bitte eine Mail an support(at)cologne-timing.de, dann gehen wir der Ursache auf den Grund.

Wo finde ich die Teilnehmerliste?

Die Teilnehmerliste für den live Lauf in Köln findest du hier.

Die Teilnehmerliste für den virtuellen Lauf überall findest du hier.

Wie erhalte ich meine Startunterlagen und mein Shirt?

Gehst du auf deiner heimischen, selbst getrackten Strecke für #ZeroHunger an den Start, erhältst du deine Startnummer zum Ausdrucken oder für einen Screenshot per Mail von uns. Hast du dir einen Time-Slot reserviert, erhältst du deine Startnummer mit integriertem Zeitnahme-Chip im Vorfeld des Laufs per Post. Für Melder*innen, die sich wenige Tage vor dem #ZHR oder am Lauftag selbst kurzfristig (nur online möglich!) anmelden, falls die limitierten Startplätze noch nicht ausgebucht sind, können die Startnummern vor Ort im Startbereich abgeholt werden.

Für beide Varianten gilt: Bestellte Shirts, Medaillen, etc. schicken wir rechtzeitig vor dem Lauf zu dir nach Hause!

Erhalte ich eine Spendenquittung?

Im Anmelde- und Spendenprozess kannst du auswählen, ob du eine Spendenquittung erhalten möchtest. Wenn ja, schicken wir dir gerne zu Beginn des Folgejahres eine Spendenquittung über deine in diesem Jahr geleisteten Spenden zu. Solltest du sie früher benötigen, schreib uns bitte eine kurze Mail an team_zerohungerrun(at)welthungerhilfe.de. Bei Sammelanmeldungen erhält nur der*die Melder*in eine Spendenquittung.

Wo finde ich die AGBs?

Die Teilnahmebedingungen für Welthungerhilfe Events findest du hier.

Wo finde ich Werbematerialien?

Du möchtest deine Arbeits- oder Vereinskollegen auf den #ZeroHungerRun aufmerksam machen? Schön, dass du als Teilnehmer*in des #ZeroHungerRuns selbst die Werbetrommel rühren möchtest! Den digitalen Flyer kannst du hier herunterladen.

Wie funktioniert die Zeitmessung?

In der Bestätigungsmail erhältst du einen Link mit einem Zugangs-Code, unter dem du später deine Laufdaten eingeben und hochladen kannst. Solltest du an der Variante mit Time-Slots vor Ort teilnehmen, wird dein Ergebnis automatisch getrackt und erscheint in der Liste. Die Plätze auf der Strecke sind streng limitiert – sind alle ausgebucht, ist eine Anmeldung für diese Variante nicht mehr möglich. Für die virtuelle Variante kannst du dich jederzeit, bis zum letzten Tag der Veranstaltung am 11. Juli, anmelden – die Plätze für diesen Lauf sind unbegrenzt.

Welche Apps werden unterstützt?

Der Anbieter, mit dem du deinen Lauf trackst, ist frei wählbar. Du kannst z.B. Start 2 Run, Endemondo, Nike+, Strava, Garmin, Pacer, Fitbit, Runkeeper, Energy Lab Connect oder runtastic nutzen, aber auch jede andere App.

Was ist, wenn ich weder App noch GPS-Uhr habe?

Hast du einen Time-Slot im Rheinpark gebucht, erfolgt die Zeitnahme automatisch über einen in die Startnummer integrierten Chip, du brauchst also keine App oder GPS-Uhr. Läufst du woanders, gilt folgendes: Da du die Laufdaten manuell einträgst, ist es in Ausnahmefällen möglich, dies auch ohne hochgeladene Strecken-Fotodatei zu tun. Hier bitten wir dich natürlich um sportliche Fairness!

Benötige ich für die Teilnahme einen eigenen Chip?

Nein. Läufst du virtuell, kannst du deinen Lauf mithilfe einer Running-App oder GPS-Uhr tracken und dein Ergebnis manuell eintragen. Schau dir dazu auch den vorherigen Punkt an. Sicherst du dir einen der verfügbaren Time-Slots, schicken wir dir im Vorfeld des Laufs deine Startnummer mit integriertem Zeitnahme-Chip per Post zu.

Wie viele Läufer*innen kann ich anmelden?

Beim Live-Lauf kannst du dein Team gleich mit anmelden – klicke dazu einfach oben in der Anmeldung auf „Sammelanmeldung“. Du benötigst von allen die Mailadresse, Geschlecht und Geburtsjahr.

Für den virtuellen Lauf unterstützen wir dich aber gerne bei der Anmeldung größerer Teams. Melde dich dazu unter team_zerohungerrun(at)welthungerhilfe.de oder unter Tel. 0228 2288 748.

Kann ich auch in beiden Kategorien (5 km und 10 km) an den Start gehen?

Sehr gerne! Du hast ja ganze vier Tage Zeit. Melde dich an und laufe, so viel du möchtest!

Wichtig zu wissen: jede Startnummer gilt nur für einen Start. Für einen weiteren Start ist eine erneute Anmeldung und Buchung eines Time-Slots erforderlich.

Welche Strecke soll ich wählen?

Die Strecke bei der Variante vor Ort ist abgemessen, markiert und vorgegeben. Oben findest du eine Karte, falls du sie zur Vorbereitung schonmal ablaufen möchtest. Bei der virtuellen Variante kannst du deine Strecke frei wählen – Hauptsache, sie ist 5km oder 10km lang.

Außerhalb der buchbaren Zeitslots kannst du natürlich auch die vermessene Strecke im Rheinpark laufen. Lediglich am Donnerstag und Freitag 18-22 Uhr sowie am Samstag und Sonntag 8-12 Uhr ist die Strecke den Läufer*innen mit gebuchten Time-Slots vorbehalten.

Service: hier kannst du dir die Originalstrecke als GPX.Datei herunterladen.

Wie komme ich zur offiziellen #ZeroHungerRun-Strecke?

Entscheidest du dich dafür, deinen #ZeroHungerRun auf unserer Strecke im Rheinpark zu absolvieren, empfehlen wir die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit den S-Bahnen oder mit den Straßenbahnlinien 1, 3, 4 und 9 fährst du bis zum Bahnhof Deutz oder mit den Buslinien 150 und 260 bis zur Haltestelle "Im Rheinpark". Von dort sind es wenige Minuten zu Fuß, der Weg zur Veranstaltung ist gekennzeichnet. Parkplätze stehen nur in sehr begrenzter Zahl zur Verfügung - z.B. unter der Zoobrücke (kostenpflichtig).

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Das Wetter ist in diesem Jahr nicht unser Hauptgegner. Der Lauf findet bei jeder Witterung statt – wir empfehlen dir, dich in jedem Fall entsprechend zu kleiden. Dennoch: Sollte es nicht anders gehen, behalten wir uns Änderungen im Ablauf der Veranstaltung, insbesondere organisatorisch oder witterungsbedingt, vor. 

Gibt es Verpflegung, ein Rahmenprogramm und eine Siegerehrung vor Ort?

Nein, nichts davon. Um Menschenansammlungen sowie lange Verweildauern zu vermeiden, verzichten wir auf diese Dinge. Gerne würden wir nach dem Zieleinlauf noch ein Weilchen mit euch zusammensitzen, euch mit Essen und Getränken verpflegen und das Event ausklingen lassen, während wir die Gewinner*innen mit ihrem wohlverdienten Applaus überschütten. Aus naheliegenden Gründen müssen wir derlei Aktivitäten aber leider auf nächstes Jahr verschieben.

Gibt es die Möglichkeit, vor Ort Taschen zu lagern?

Eine Taschenablage ist eingeschränkt und ohne Haftung möglich.

Gibt es Duschen und Toiletten im Rheinpark?

Die Möglichkeit, an der Strecke zu duschen, gibt es nicht. Wir können leider keine zusätzlichen Toiletten aufstellen und verweisen auf die nächste öffentliche Toilette am Kennedyufer 11 (WXR9+PF Köln) und in den umliegenden Gastronomien, sofern diese geöffnet sind.

Wie lange soll ich laufen?

5 km oder 10 km. Bei der virtuellen Variante entscheidest du bereits bei der Anmeldung, über welche Distanz du an den Start gehen möchtest. Bei der Vor-Ort-Variante kannst du spontan entscheiden, ob dir der Sinn nach einer (5 km) oder zwei Runden (10 km) steht. Und unsere #ZHR Köln-Lauf-Playlist (hier auf Spotify) bietet dir fast 2 Stunden kölsche Schrittmacher-Rhythmen dazu!

Wie wird ausgewertet?

Entscheidest du dich für die Variante live vor Ort, senden wir dir im Vorfeld deine persönliche Startnummer zu. In dieser ist ein Transponder integriert, mit dessen Hilfe deine Zeit vor Ort automatisch gemessen wird.

Läufst du auf einer Strecke deiner Wahl ohne die Reservierung eines Time-Slots, gibst du die Zeit, die du für deinen Lauf (exakt 5 km oder 10 km) gebraucht hast, einfach manuell selbst ein. Du bekommst deinen persönlichen Eingabe-Code mit der Bestätigungsmail. Die getrackte Leistung kannst du dort entweder als Fotodatei hochladen oder per Mail an support(at)cologne-timing.de senden. Es gibt ein finales Zeitranking gesamt – jeweils für 5 km und 10 km.

Gibt es Altersklassen?

Ja, in den Wertungslisten werden die Altersklassen berücksichtigt. Preise gibt es nur für die Sieger*innen in der Gesamtwertung.

Wann und wo kann ich Ergebnisse einsehen und wie bekomme ich meine Urkunde?

Die Ergebnisliste wird am Montag, dem 12. Juli 2021, auf dieser Seite verlinkt. Dort kannst du dir auch deine Urkunde herunterladen und ausdrucken.

Wie kann ich im Team starten?

Wenn mindestens drei Läufer*innen in der Anmeldemaske den gleichen Teamnamen angeben, erscheint das Team automatisch in der Teamwertung. Dabei werden auch bei größeren Teams die Zeiten der drei schnellsten Läufer*innen aufaddiert und gewertet. Die Einzelwertung bleibt davon unberührt.

Achtung 1: Da die Ergebnisse, die vor Ort in den Time-Slots erzielt wurden, getrennt von den virtuell erlaufenen Ergebnissen gewertet werden, ist eine wettbewerbsübergreifende Teamwertung leider nicht möglich. Sprecht euch daher im Vorfeld ab, bei welcher Variante ihr an den Start gehen wollt.

Achtung 2: Bitte haltet euch an die aktuellen Corona-Vorgaben zum Sporttreiben in Gruppen. Aber auch getrennt – auch in verschiedenen Städten oder sogar Ländern - könnt ihr als Team antreten. Die Leistung muss nicht zeitgleich und auch nicht auf der gleichen Strecke erbracht werden.

Kann ich als Walker*in starten?

Natürlich bist du uns auch als Walker*in herzlich willkommen! Beim Live-Lauf möchten wir dich nur darum bitten, auf Stöcke zu verzichten, da die Kollisionsgefahr mit Läufer*innen zu groß ist. Ansonsten ist dem Walking-Spaß bis auf den jeweiligen Zielschluss (21 Uhr bzw. 12 Uhr) keine Grenzen gesetzt!  

Beim virtuellen Lauf kannst du beim Hochladen deiner Strecke auch die Kategorie „Walking“ auswählen, so dass du hier auch eine Rangliste aller Walker*innen erhältst. 

Ist die Teilnahme für Menschen mit Behinderung möglich?

Jede*r kann am #ZeroHungerRun Köln teilnehmen. Die Strecke vor Ort im Rheinpark ist leider nicht barrierefrei, aber wir freuen uns, wenn auch Menschen mit Behinderung bei der virtuellen Version des Laufs dabei sind. Beim Eintrag der persönlichen Leistung steht das zusätzliche Feld „Handicap“ für eine Teilnehmerliste nach Namen mit euren Leistungen inkl. Urkunde zur Verfügung. Dies ist aber keine Pflicht. Wenn du mit deiner Laufleistung auch mit Handicap in die Gesamt-Ergebnisliste aufgenommen werden möchtest, trage deine Laufmeter in das allgemeine Feld ein. Hast du deine Leistung mit Wheelchair, Handbike, Rolli oder einem anderen Fortbewegungsmittel mit Rollen erbracht, gibt es ein Extrafeld für Rollstuhlfahrer/Handbiker. Zusätzlich wird es die Kategorien für Menschen mit Oberkörperbehinderung und für diejenigen mit Gehbehinderung geben. Diese Gruppen werden gesondert gewertet.

Was soll ich mit meinem Lauffoto machen?

Werde #ZeroHungerRun-Botschafter*in: Lade dein Selfie und deine Bilder mit dem Hashtag #ZeroHungerRun und der Verlinkung @Welthungerhilfe auf Instagram hoch. Mit der Bestätigungsmail bekommst du deine Startnummer und Botschafter-Tafeln zugesandt, die du für deine Social-Media-Kanäle nutzen kannst. Richtig gut macht sich das Foto natürlich im offiziellen Welthungerhilfe-Laufshirt, dass du im Anmeldeprozess bestellen kannst. Dein Foto erscheint dann auf unsere „Wall of Fame“ oben auf dieser Seite.