Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Gemeinsam mit dem Nothilfe-Team der Welthungerhilfe reiste unsere Kollegin Kerstin direkt in das Katastrophengebiet des Zyklon Idai: Hier in Mosambik leiden die Menschen besonders unter den Folgen der Zerstörung. Im Video erzählt sie von ihren Eindrücken und Erlebnissen vor Ort.

Zyklon Idai: Das Nothilfe-Team in Mosambik
Zyklon Idai: Das Nothilfe-Team in Mosambik

Knapp 3 Millionen Menschen sind vom Zyklon und den damit verbundenen Überschwemmungen betroffen. Die Zahl der Todesopfer ist noch nicht bekannt, doch nach Angaben der Vereinten Nationen könnten es Tausende sein. Ernten sind zerstört, die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen stehen auf dem Spiel.

Nothilfe für die Opfer in Mosambik, Malawi und Simbabwe

Die Welthungerhilfe startet ihre Nothilfe in Südostafrika, nachdem Zyklon Idai große Teile von Mosambik, Malawi und Simbabwe verwüstet hat. Das Ausmaß der Katastrophe ist schon jetzt gewaltig: Millionen von Menschen sind betroffen und auf Hilfe angewiesen; für sie ist nichts mehr so, wie es einmal war. Weitere Überschwemmungen könnten die Situation in den nächsten Tagen noch verschlimmern. 

Jetzt spenden für die Opfer von Zyklon Idai

Eine Mutter sitzt mit ihren zwei Kindern vor ihrem zerstörten Haus Hintergrund zur aktuellen Lage

Mehr über die Folgen von Zyklon Idai erfahren Sie hier.

Mindestens 468 Menschen sind nach dem Landfall von Zyklon Idai in Mosambik gestorben. Zahlreiche Krankenhäuser und Schulen wurden schwer beschädigt. Rund 1,85 Millionen Menschen sind von dem Zyklon und seinen Folgen betroffen, fast 127.500 haben ihr Zuhause verloren. Die Welthungerhilfe verteilt Material für Notunterkünfte sowie dringend benötigte Gegenstände für den täglichen Gebrauch und Hygiene-Pakete.

Die Welthungerhilfe steht in regelmäßigem Austausch mit anderen Organisationen bezüglich geplanter Notfallmaßnahmen in Mosambik.

 

 

 

Helfen Sie den Menschen in Südostafrika mit Ihrer Spende

Ihre AnsprechpartnerInnen
Bankverbindung

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC COLSDE33

DZI Spendensiegel

Das DZI Spenden-Siegel bescheinigt der Welthungerhilfe seit 1992 den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit den ihr anvertrauten Mitteln.

Die Welthungerhilfe ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE812801234.