• Jeder soll satt werden!
    Weil viele Kinder mit leeren Mägen in den Unterricht kommen, stellt die Welthungerhilfe, wie hier in einer Schule in Mali, ein kostenloses Mittagessen zur Verfügung.

Jede Spende hilft!

Euro mehr weniger
IBAN: DE15370501980000001115
BIC: COLSDE33
X
Hunger und Ernährungssicherung - Kernthema der Welthungerhilfe

Was ist Hunger?

Zwei Milliarden Menschen leiden an Mangelernährung

Nach Definition der Welternährungsorganisation (FAO) ist Hunger ein quantitativer Begriff: Hunger tritt ein, wenn die tägliche Energiezufuhr für einen längeren Zeitraum unter dem Bedarf liegt, der für einen gesunden Körper und ein aktives Leben benötigt wird.

Maisbauern bei der Ernte in Ecuador.

Als Schwellenwert gibt die FAO 1.800 Kilokalorien täglich an. Doch nicht nur ausreichende Energiezufuhr ist für ein gesundes Leben entscheidend, sondern auch ausgewogene Ernährung. Nahezu zwei Milliarden Menschen leiden aufgrund von Vitamin- und Mineralstoffmangel an Mangelernährung. Der Welthunger-Index berücksichtigt in der Bemessung von Hunger auch diesen "versteckten Hunger".

Chronische Unterernährung ist häufig nicht auf den ersten Blick sichtbar, denn viele betroffene Menschen sind dünn, wirken aber nicht abgemagert. Die Folgen sind dennoch dramatisch: Der Körper gleicht unzureichende Ernährung dadurch aus, dass er körperliche und geistige Aktivitäten einschränkt, dadurch den Menschen ihre Initiative und Konzentrationsfähigkeit raubt und sie apathisch werden lässt. Bei Kleinkindern wird durch chronische Unterernährung die geistige und körperliche Entwicklung unumkehrbar beeinträchtigt.

Hunger und Ernährungssicherung - Mehr zum Thema

Kleinbäuerliche Landwirtschaft

Das Recht auf Nahrung durchsetzen

Drei von vier hungernden Menschen lebt auf dem Land. Dabei wird hier 70 Prozent der Nahrung produziert. Kleinbauern verdienen Unterstützung! ...

Bioökonomie

Standards für Produkte aus Biomasse

Mit Biodiesel in die Zukunft? Das Recht auf Nahrung muss Vorrang haben! Dafür braucht es Standards.

Das Recht auf Nahrung

Schutz vor Hunger und Mangelernährung

Der Hunger ist vom Mensch gemacht, er kann auch von ihm besiegt werden. Wir wollen Menschenwürde statt Biokraftstoff!

Verborgener Hunger

Zwei Milliarden sind fehlernährt

Auch wer ausreichend isst, kann Hunger leiden: Weltweit sind zwei Milliarden Menschen fehlernährt. Viele von ihnen wissen es nicht. ...

Warum gibt es Hunger?

Die Folgen von Armut und unfairem Handeln

Es gibt genug Nahrung auf der Welt, doch viele können sich das Essen nicht leisten. Warum? Armut, Krieg, und unfaires Handeln...

Land Grabbing

Felder und Weiden werden an Investoren vergeben

In mehreren Ländern sind Bauern, mit denen die Welthungerhilfe im Rahmen von ländlichen Entwicklungsprojekten zusammenarbeitet, direkt durch "Land Grabbing"...

Kontakt
Rafaël Schneider

Rafaël Schneider

Fachreferent

+49 228-2288 147

Aktuell: TV-Dokus

HUNGER und DURST - Themenspecial auf ZDF

Dokumentationen von Angela Andersen und Claus Kleber: Sie reisten den Brennpunkten des Hungers und der Wasserknappheit hinterher.

Zum Themenspecial
ZDF-Mediathek

POWA

Zum 2015 in Deutschland stattfindenden G7/G8-Gipfel fordern Welthungerhilfe und Partner mehr Unterstützung für kleinbäuerliche Landwirtschaft in Entwicklungsländern.

POWA
Zum Projekt 

Weiterführende Links

Aktionsgruppen
Unsere Alktionsgruppen und Freiwillige

Recht auf Nahrung
Neue Plattform für Informationshungrige

Obst für Nepal
Satt werden von der eigenen Ernte

Verbesserter Anbau
Erste Erfolge bei der Reisernte in Laos