Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Aktuelle Welternährung 1/2017

Aktuelle Welternährung 1/2017

Neue Politik für Afrika

Die Welternährung Ausgabe 1/2017 mit den Themen: Neue Politik für Afrika, Hunger im Südsudan, mit dem „Skill up!“-Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit, Comeback der Naturfaser Sisal und vielen weiteren. 

Inhalt der Ausgabe 1/2017

Titel / Neue Politik für Afrika

Der Marshallplan der Bundesregierung ist Teil der von ihr beschworenen neuen Partnerschaft mit Afrika. Ziel ist es, die Marginalisierung Afrikas zu stoppen, und  inklusives und nachhaltiges Wachstum des Kontinents zu fördern. Die Analyse ist gut, die Handlungsschritten greifen noch zu kurz. So müssen Kooperationen mit afrikanischen Regierungen, Unternehmen und Bürgern ausgebaut und konkrete Finanzierungszusagen getroffen werden.

Nachrichten / Der Fluch von Krieg und Klimawandel

Am 20. Februar haben die Vereinten Nationen für einige Teile des südsudanesischen Bundesstaats Unity eine Hungersnot ausgerufen. Im Norden und Süden des Unity-State konnte die Welthungerhilfe die Hungersnot mit ihrer Arbeit abwenden. In den Medien wird die durch Krieg verursachte Not im Südsudan oft vermischt mit der aktuell ebenfalls dramatischen Situation im Osten und am Horn von Afrika, wo Millionen Menschen infolge der Dürre vom  Hunger bedroht sind. 

Reportage / Mit „Skill up!“ Zum Jungunternehmer

In Sierra Leone liegt die Jugendarbeitslosenquote bei 70 Prozent. Mit „Skill up!“, einem Großprojekt in fünf Ländern, erhalten allein hunderte junger Männer und Frauen in Sierra Leone mit Hilfe von dezentralen mobilen Trainingsteams eine Ausbildung oder die Chance, ein eigenes Geschäft aufzubauen. 

Hintergrund / Die Chancen traditioneller Netzwerke nutzen

Afrika braucht einen Strukturwandel, um trotz Urbanisierung die ländliche Entwicklung zu fördern und der Jugend eine Perspektive zu bieten. Multilokale Netzwerke, Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten in der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse und die kohärente Neugestaltung der globalen Handelsbedingungen könnten dafür die Grundlage bilden. 

Foto-Reportage / Vorwärts in eine Zukunft mit Arbeit

Das Ausbildungszentrum Amaani Ruwenzori ist ein wichtiger Pfeiler des „Skill-up!“-Programms in Uganda. Eine Ausbilderin des Zentrums und ein Jungunternehmer, der im Zentrum eine Ausbildung zum Motorradmechaniker erhielt,  kommen im April zu einer  Konferenz des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung, um mit der Bundesregierung über ländliche Entwicklung und Zukunftsperspektiven für Jugendliche im ländlichen Afrika zu diskutieren. 

Reportage / Die Naturfaser kommt zurück

Das vorsichtige Comeback des Sisal, das jahrzehntelang von synthetischen Fasern verdrängt worden war, bietet Staaten wie Tansania Chancen. Die Produktion in Tansania, einst das weltweit führende Anbauland, nimmt wieder zu, doch fehlt es an Kapital und Maschinen.

Kommentar / Deutschlands Beitrag zu Frieden, Umweltschutz und Zero Hunger 

Im Januar hat Deutschland seine neue Nachhaltigkeitsstrategie mit Bezug auf die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Agenda 2030 verabschiedet. Damit zeigt die Bundesregierung in begrüßenswerter Weise, dass sie willens ist, alle SDGs in ihrer nationalen Politik aufzunehmen. Für die globale Verantwortung Deutschlands wie die Überwindung des Hungers fehlen allerdings noch griffige Indikatoren.

Dossier / Hunger und Märkte

Afrikas Werte im Welthunger-Index zeigen ein differenziertes Bild des Kontinents. Länder mit guten Fortschritten zeigen Möglichkeit und Wege zum großen Ziel Zero Hunger bis 2030. Das afrikanische Bündnis NEPAD hält das sogar schon bis 2015 für möglich. Das Dossier beleuchtet Herausforderungen und Lösungsaspekte. Was kann die Förderung von Wertschöpfungsketten leisten und welche Auswirkungen haben Landankauf durch ausländische Investoren und Mega-Fusionen in der Agrarwirtschaft?

Bestellen Sie jetzt die Zeitung der Welthungerhilfe!
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten an
* Pflichtfeld
 Mehr erfahren
Kontakt
Birgit Rücker

Birgit Rücker

Referentin

+49 228-2288 429

E-Mail schreiben

Aktuelle Ausgabe herunterladen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung Welternährung (1/2017) können Sie hier herunterladen.

Zum Download
PDF / 9,5 MB

Stöbern Sie in vergangenen Ausgaben! 

Zur Mediathek

Das könnte Sie auch interessieren