Jede Spende hilft!
Euro mehr weniger
IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC: COLSDE33
X
Aktuelle Welternährung 4/2016

Aktuelle Welternährung 4/2016

Eine Frage der Gerechtigkeit

Die Welternährung Ausgabe 4/2016 mit den Themen: Globale Gerechtigkeit, Respektvolle Kooperation in der ZAR, Gemüse aus Peru, Krisenregion Nordirak und viele mehr.

Inhalt der Ausgabe 4/2016

Titel / Eine Frage der Gerechtigkeit

Die Überwindung des Hungers ist vor allem eine Frage des politischen Willens, der Schaffung von mehr Gerechtigkeit und der Förderung der ländlichen Entwicklung und der Kleinbauern. Die öffentlichen Geber sowie private Spender vertrauen der Welthungerhilfe, dass sie mit ihrer Arbeit die Lebenschancen der durch Hunger, Krieg und Klimawandel benachteiligten Menschen verbessert.

Nachrichten / Respektvolle Kooperation

Dutzende Tote bei Unruhen, Proteste gegen Soldaten der Vereinten Nationen, Abzug des französischen Militärs – das sind die aktuellen Nachrichten aus der Zentralafrikanischen Republik, die jahrelang von einem brutalen Bürgerkrieg heimgesucht wurde, und auf dem letzten Platz des Welthunger-Indexes  steht. Aber es gibt auch andere, die optimistisch stimmen.

Partner und Projekte / Grün, gesund, zerstörerisch

Peruanische Produkte wie grüner Spargel, Weintrauben oder Avocados sind aus deutschen Obst- und Gemüsetheken nicht mehr wegzudenken. Ihr Konsum wächst stetig. Den Alpakazüchtern in den peruanischen Anden geht dadurch das Wasser aus.

Länder und Projekte / Und schon wieder Haiti

2,1 Millionen Menschen sind vom Wirbelsturm Matthew betroffen, 600 starben, 176.000 wurden in Notunterkünfte gebracht. Über 200.000 Häuser und mindestens 300 Schulen sind in Mitleidenschaft gezogen, 6000 Häuser völlig zerstört. Hinter diesen Zahlen stehen Menschen und Familien, die ihr Hab und Gut verloren haben und sich auch nicht mehr mit Nahrungsmitteln versorgen können, weil das Wenige an landwirtschaftlicher Produktion zerstört wurde. Ein weiterer Schlag für ein Land, das nicht auf die Beine kommt.

Hintergrund / Kenia will Dadaab schließen

Dadaab, bekannt als größtes Flüchtlingslager der Welt, soll auf Betreiben der kenianischen Regierung geschlossen werden. Sie argumentiert: Wenn Europa nicht willens ist, Flüchtlinge aufzunehmen, warum sollen wir dann den Preis zahlen?

Foto-Reportage / Flüchtlingslager – keine Perspektive 

Etwa ein Viertel der 65,3 Millionen Menschen, die derzeit weltweit auf der Flucht sind, lebt in Lagern

Partner und Projekte / Kontrapunkt zu Somalia

Während Somalia zerrissen ist von Machtkämpfen zwischen rivalisierenden Clans und dem Terror der radikalislamistischen Terrorgruppe al-Schabaab, wirkt Somaliland wie ein Hort der Stabilität mit demokratischer Ausrichtung. Doch Klimawandel und eine langanhaltende Dürre rauben den Menschen die Lebensgrundlage. Mathias Mogge, Programmvorstand der Welthungerhilfe, berichtet über Erfolge und Herausforderungen des 15-jährigen Engagements in Somaliland, das international nicht als Staat anerkannt ist.

Dossier / Krisenregion Nordirak

Seit dem 17.Oktober kämpft die Anti-IS-Koalition um die Rückeroberung der irakischen Stadt Mossul. Das Dossier informiert, wie sich die Welthungerhilfe auf diese absehbare Katastrophe vorbereitet hat und beleuchtet den politischen Kontext und die verschiedenen Akteure des Konflikts. Es umreißt im Gespräch mit Landesdirektor Mike Bonke die Schwerpunkte der Welthungerhilfe für den Irak und stellt die junge Jesidin Nissan vor, die nach Sinuni zurückgekehrt ist.

Länder und Projekte / Nicht nur Geld, sondern Gerechtigkeit

Das westafrikanische Mali steckt seit 2012 in einer tiefen Krise. Auslöser war die Eroberung des Nordens durch Tuareg-Rebellen und radikale Islamisten. Aber die anhaltende Krise ist vor allem eine politische. Die Bevölkerung verlangt von ihrer Regierung, dass sie ihre Verantwortung auch wahrnimmt.

 

 

Bestellen Sie jetzt die Zeitung der Welthungerhilfe!
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten an
* Pflichtfeld
 Mehr erfahren
Kontakt
Birgit Rücker

Birgit Rücker

Referentin

+49 228-2288 429

E-Mail schreiben

Aktuelle Ausgabe herunterladen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitung Welternährung (4/2016) können Sie hier herunterladen.

Zum Download
PDF / 14,3 MB

Stöbern Sie in vergangenen Ausgaben! 

Zur Mediathek

Das könnte Sie auch interessieren