Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Die Lage ist ernst

In Ostafrika herrscht eine Hungerkatastrophe verheerenden Ausmaßes. Schon im dritten Jahr in Folge sind die dringend notwendigen Regenzeiten ausgeblieben oder viel zu gering ausgefallen. Doch nicht nur die anhaltende Dürre verursacht Hunger: Krieg und Gewalt verhindern z.B. im Südsudan, dass Ernten eingefahren werden. In Teilen des Landes herrscht deshalb bereits eine Hungersnot. Für die Menschen in Äthiopien, Somalia, in Teilen Kenias und Ugandas sowie im Südsudan ist die Situation dramatisch.

Gesamte Region betroffen

In Äthiopien, Kenia, Somalia und Uganda ist die Ernährung von zurzeit rund 12,8 Millionen Menschen sehr stark gefährdet. Für ihre Versorgung müssten 1,9 Milliarden US-Dollar bereitgestellt werden. Unicef vermeldet, dass 1,4 Millionen Kindern in Nigeria, Somalia, dem Südsudan und auch im Jemen der Hungertod droht.

Damit wir unsere so dringend erwartete Hilfe ausweiten können, benötigen wir Ihre Unterstützung. Bitte spenden Sie. Jeder Tag zählt.

Wir helfen vor Ort
Bankverbindung

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15
BIC COLSDE33

DZI Spendensiegel

Das DZI Spenden-Siegel bescheinigt der Welthungerhilfe seit 1992 den effizienten und verantwortungsvollen Umgang mit den ihr anvertrauten Mitteln.

Die Welthungerhilfe ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE812801234.

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.