Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

13.10.2014 | Blog

Winterhilfe für Flüchtlinge

Viele Menschen, die aufgrund des syrischen Bürgerkrieges und vor der Gewalt der IS aus Syrien und dem Irak geflohen sind, haben Schutz im türkischen Grenzgebiet oder in der kurdischen Region im Nordirak (RKI) gefunden. Sie konnten auf ihrer Flucht jedoch fast nichts mitnehmen und sind nun dem Winter schutzlos ausgeliefert.

Mann und Kind in Schneelandschaft
Verteilung von Hilfsgütern an Flüchtlinge wie z.B. Matratzen oder Decken. © Welthungerhilfe

Die Gewalt ebbt nicht ab, es werden immer mehr Flüchtlinge: Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) versucht mit ihren Kämpfern stetig weitere Gebiete zu erobern, zur Zeit finden besonders heftige Kämpfe in der nordsyrischen Stadt Kobane statt. In Syrien bekämpfen sich zusätzlich Regierungstruppen, die militärische Opposition und Rebellenverbände. Viele Menschen verlieren bei den Auseinandersetzungen ihre Angehörigen, ihre Heimat und ihr Hab und Gut.

Zu wenig Unterkünfte für Flüchtlinge in der Türkei

Verzweifelt fliehen die Bürgerkriegsopfer unter anderem in die Türkei. Bis Oktober wurden laut UN offiziell über eine Millionen Flüchtlinge registriert, die türkische Regierung spricht von einer Dunkelziffer von 1,6 Millionen. Die Flüchtlingslager, die in aller Eile von der türkischen Regierung errichtet wurden, sind dem Ansturm nicht gewachsen. Zelte sind überbelegt, es gibt nicht genug Nahrungsmittel für alle. Die Leute wohnen in Sammelunterkünften, Zelten, Schulen oder auf offener Straße.

Die türkischen Kommunen können eine umfassende Versorgung der Flüchtlinge nicht stemmen. Oftmals müssten sie sich hoch verschulden, um dringend benötigte Hilfsgüter und Unterkünfte zu finanzieren. Damit die Flüchtlinge im Winter wenigstens ein Dach über dem Kopf und eine wärmende Zuflucht haben, unterstützt die Welthungerhilfe vor Ort.

Hilfspakete lindern die erste Not

Gegen die unmittelbare Not erhalten 34.000 Familien in Nord-Irak, Nord-Syrien und der Türkei Winterhilfepakete. Die Pakte enthalten Matratzen, Decken, und warme Kleidung. Die Flüchtlinge in der Türkei und im Irak, die in wind- und kältedurchlässigen Sommerzelten untergekommen sind und auch obdachlose Flüchtlinge erhalten beheizbare Winterzelte, Öfen und Heizmaterial. Familien, die in notdürftig sanierten Häusern – ohne Heizung und ohne Storm – Zuflucht gefunden haben, werden mit Öfen und Brennmaterial ausgestattet.

In der Türkei und im Irak arbeitet die Welthungerhilfe eng mit den Partnern Afet ve Acil Durum Yönetimi Başkanlığı (AFAD) und dem Türkischen Roten Halbmond (TRC) zusammen. In Syrien wird die Versorgung der Flüchtlinge mit dem Partner Hand in Hand organisiert. Die Winterhilfemaßnahmen der Welthungerhilfe werden durch das Auswärtige Amt, Referat Humanitäre Hilfe finanziert.

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 22.12.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.