Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Grafik zur Woche der Welthungerhilfe 2020: Auf hellgrünem Hintergrund sind verschiedene Icons zu sehen, z.B. ein Megafon, eine Weltkugel und eine Ähre.

Woche der Welthungerhilfe

Wir können was bewegen

„Wir können was bewegen!“ lautet das Motto der diesjährigen „Woche der Welthungerhilfe“. Wie jedes Jahr rufen wir rund um den Welternährungstag deutschlandweit zu Spendenaktionen für eine Welt ohne Hunger auf. Vom 11.-18. Oktober 2020 setzen sich wieder zahlreiche Vereine, Ehrenamtliche, Schulen und Unternehmen mit kreativen Aktionen für das Menschenrecht auf Nahrung ein. Die erstmalig initiierte #WocheChallenge bietet zudem die Möglichkeit, sich mit Herz und sportlichem Einsatz in eine bestehende Aktion einzuklinken. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet die 53. Woche der Welthungerhilfe mit einer Fernsehansprache am 11. Oktober um 18:55 Uhr (ZDF) und 19:55 Uhr (ARD).  

Die „Woche der Welthungerhilfe“ – seit 53 Jahren ein Sinnbild für Solidarität 

Jedes Jahr in den Wochen rund um den Welternährungstag am 16. Oktober stellen wir der Öffentlichkeit unsere Arbeit vor und zeigen uns gemeinsam solidarisch mit den Ärmsten der Welt. Denn: Ausreichende und gesunde Ernährung ist ein Menschenrecht. 

Bereits vor der globalen Covid19-Pandemie verschärften Ungleichheit, anhaltende Konflikte, Vertreibung und der Klimawandel den Hunger. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bringen vielerorts wirtschaftliche und soziale Folgen mit sich - für Millionen von Menschen könnte sich die globale Gesundheitskrise zu einer Hungerkrise ausdehnen. Die Gefahr ist groß, dass die Zahl der an Hunger leidenden Menschen bald wieder in die Höhe schnellen wird. 

Deshalb haben wir die Woche der Welthungerhilfe 2020 unter das Motto gestellt: “Wir können was bewegen”. Jeder*r kann dazu beitragen, die Folgen der diesjährigen Krisen in den schwächsten Regionen der Welt abzufedern.  

Mach mit und verkaufe Gebäck zusammen mit Freunden und Familie. © Welthungerhilfe
1 / 5
Arne Greskowiak, Nina Ensmann, Lz Baffoe und Florian Ambrosius unterstützten bereits unsere letzte #ZeroHungerRun Challenge. © Claudia Ast/Welthungerhilfe
2 / 5
Mit deinem sportlichen Engagement kannst du aktiv deinen Beitrag zu #ZeroHunger leisten. © Welthungerhilfe
3 / 5
Die Aktionsgruppe in Nürtingen hat sich schon so manche kreative Sammelaktion ausgedacht. © Welthungerhilfe
4 / 5
Von Yoga bis Reiten – Dein Engagement in der Woche der Welthungerhilfe kann vielseitig sein. Unser Bild zeigt den Charity-Sprung für die Welthungerhilfe auf dem Reitsport-Turnier Balve Optimum 2018 – eine Aktion von Reiten gegen den Hunger. © Welthungerhilfe
5 / 5

Unsere freiwilligen Unterstützer*innen und Aktionsgruppen haben trotz der Corona-Krise bereits angekündigt, zur diesjährigen „Woche“ aktiv zu werden. Frische Waffeln in Leer, Bauchladenverkauf in Nürtingen, Spendendosenaktion in Hamburg oder Solibrot-Verkauf in Pegnitz – unsere Ehrenamtler*innen gehen mit gutem Beispiel voran und zeigen, dass der gemeinsame Einsatz gegen den Hunger möglich ist.

Du hast die Wahl:

Ein weiteres Herzstück der „Woche“ ist jährlich die Herausgabe des Welthungerindex (WHI). Mit seiner Veröffentlichung am 12. Oktober stellt sich die Welthungerhilfe diesmal die Frage: Was müssen wir ​tun, um das Ziel „Kein Hunger bis 2030“ noch zu erreichen?​ Denn die Art und Weise, wie wir Nahrung produzieren, verarbeiten, vermarkten, konsumieren und Lebensmittelabfälle verwerten, ist weder ​krisenfest noch gerecht oder nachhaltig.  

Eine Auswahl an Veranstaltungen zur „Woche der Welthungerhilfe“

Starte deine eigene Spendenaktion

Wir unterstützen dich bei deiner Offline-Aktion

Wenn du Materialien wie Sammeldosen und anderes benötigst, dann melde dich per Mail oder telefonisch bei uns: Tel.: 0228 - 2288 732

Du kannst natürlich auch deine eigene on- oder offline-Spendenaktion organisieren! Für deine Online-Aktion einfach auf das Bild „Eigene Spendenaktion starten“ klicken, Aktion anlegen und den Link Freund*innen und Bekannten zuschicken. Und auch für deine offline-Aktion gilt: Ob Waffelverkauf oder Schuhe putzen, Sammeldosen-Spaziergang oder Bildervortrag - deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.