06.07.2013 | Nachbericht

BUDNI-Aktion: Kaufen und Helfen

In nur neun Tagen: Mehr als 33.000 Euro für das Millenniumsdorf Ayacucho in Peru.

Christian Rengier Team Engagement & Online Marketing

Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Hunger und Armut" haben das Drogerieunternehmen BUDNI und die Welthungerhilfe vom 13. bis 22. Juni 2013 erneut die Aktion "Kaufen & Helfen" durchgeführt.

In allen Drogerie-Filialen wurden jeweils zehn Prozent des Verkaufserlöses von ausgewählten Produkten direkt an die Welthungerhilfe gespendet. Die extra gekennzeichneten Produkte in Bio-Qualität, z.B. Reiswaffeln, Säfte und Müsli fanden große Nachfrage und brachten allein eine Spendensumme von über 11.000 Euro ein.

Zusätzlich spendeten Kunden und Mitarbeiter in den eigens aufgebauten Spendenhäuschen nochmal mehr als 21.000 Euro, die direkt der Projektarbeit im Millenniumsdorf Ayacucho in Peru zugute kommen.

Mit den Gesamtspenden von 33.020,12€ für die Projektarbeit der Welthungerhilfe in Ayacucho zeigt BUDNI erneut, dass "Gutes tun" für das Unternehmen bedeutet, ökologische und soziale Verantwortung ins unternehmerische Handeln zu integrieren.

Schlagworte
Letzte Aktualisierung 27.02.2018

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.