loading
Duerre in Somaliland 2017 drought in Somaliland 2017

Somaliland

6 aktive Projekte
3,52 Mio. € eingesetzte Mittel in 2017
53.037 erreichte Menschen in 2017

Die Welthungerhilfe ist seit 2001 in Somaliland aktiv. Der De-Facto-Staat im Norden Somalias erklärte sich 1991 für unabhängig, wurde jedoch von der Staatengemeinschaft nie anerkannt. Heute gibt es in Somaliland relative politische und wirtschaftliche Stabilität, dennoch ist über die Hälfte der Bevölkerung arm. Nach Regierungsangaben von 2011 leben über 60 Prozent unterhalb der Armutsgrenze. Die Welthungerhilfe unterstützt Somaliland bei der Ernährungssicherung, die auch durch Klimawandel bedingte Dürreperioden bedroht ist. Somalia als Ganzes ist seit Jahrzehnten auf internationale Nothilfe angewiesen und der größte Empfänger von Nahrungsmittelhilfe weltweit. Im Süden ist der Alltag geprägt von Angriffen der radikalislamischen al-Schabaab-Milizen und Kämpfen rivalisierender Clans. Neben dem Bürgerkrieg führt Klimawandel zu Nahrungsmangel.

Alle Länder

Ausgewählte Projekte

Dürre hält das Land in Atem

In Somaliland unterstützt die Welthungerhilfe die Menschen beim Kampf gegen den Klimawandel und gesellschaftliche Probleme.

Mehr erfahren

Aktuelles aus Somaliland

Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.