Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

loading
Ruanda 2014, Feldarbeiter auf den Reisfeldern.

Projekte

Auswahl von Projekten weltweit

Ergebnisse von
Saatgut und Nahrungsmittel für Opfer von Idai

In Mosambik sind nach Zyklon Idai 700.000 Hektar Ernte zerstört. Die Welthungerhilfe unterstützt die Menschen mit Saatgut.

Mehr erfahren
Drei Farben gegen Mangelernährung

Drei Farben hat die indische Flagge. Drei Farben muss ein gesunde Mahlzeit haben. Kleine Tricks wie diese schützen vor Mangelernährung.

Mehr erfahren
Warmes Essen im Flüchtlingscamp

Viele Menschen in Syrien sind in die Region Idlib geflohen. Besonders in den kalten Monaten fehlt es an Nahrung. So helfen wir vor Ort.

Mehr erfahren
Ein Sieg gegen Landraub

Von ihrem Land vertrieben und dann verarmt: Dieses Schicksal trifft viele Bauern in Liberia. Das tut die Welthungerhilfe gegen Landraub.

Mehr erfahren
Die Kornkammer wieder füllen

Von der Kleinbäuerin zur erfolgreichen Geschäftsfrau: Mit Hilfe des Agricultural Business Centers hat Fatima Gapa diesen Schritt geschafft.

Mehr erfahren
Ebola, Krieg und Hunger

Die DR Kongo erlebt den schlimmsten Ausbruch von Ebola in der Geschichte des Landes. So unterstützt die Welthungerhilfe vor Ort.

Mehr erfahren
Der Traum von der Selbständigkeit

Shahnoz wurde jung verheiratet und musste ihre Schulbildung aufgeben. Mithilfe der Welthungerhilfe verfolgt sie nun einen neuen Traum.

Mehr erfahren
Warm im Winter

Mit energiesparenden Öfen unterstützt die Welthungerhilfe ein Dorf in Afghanistan, den kalten Winter zu überstehen und dabei Holz zu sparen.

Mehr erfahren
Fischzucht im Wüstenstaat

Nur wer Arbeit findet bleibt – Welthungerhilfe schafft Alternativen in Mali.

Mehr erfahren
Hoffnung durch bessere Ernährungssituation

In Malawi wird mir vereinten Kräften die Ernährungssituation verbessert und die Versorgung mit Trinkwasser sichergestellt.

Mehr erfahren
Die Pflanzen wachsen hören

Viele Menschen in Tadschikistan leben von der Landwirtschaft. Doch die übermäßige Nutzung der Böden ist folgenschwer. Es gibt andere Wege.

Mehr erfahren
Die Mutigen wagen den Neubeginn

Der Friede im Kongo ist brüchig. Dennoch wagen sich einige an den Wiederaufbau: Landwirtschaftsprojekte und Straßenbau geben Perspektiven.

Mehr erfahren
Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn IBAN DE15 3705 0198 0000 0011 15, BIC COLSDE33
Newsletter abonnieren

Alle Informationen zu Katastrophen, Projekten und Veranstaltungen aus erster Hand erhalten.