Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Seiteninhalt springen Zum Footer springen

Redaktionsbeirat

Das Fachjournal Welternährung wird von einem Redaktionsbeirat beraten und unterstützt.

Prof. Dr. Insa Theesfeld

Prof. Dr. Insa Theesfeld Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Ich möchte Themen der Ressourcen-Governance und lokale wie globale Gemeingüterfragen in das Fachjournal Welternährung einbringen. Ich bin Agrarökonomin und habe Entwicklungspolitik vertieft. Seit meiner Doktorarbeit und später in der Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin beschäftige ich mich mit vielfältigen Governance-Fragen, Verfügungsrechten, formalem und informellem Zugang, Nutzung und Bereitstellung natürlicher Ressourcen. Als Präsidentin der „International Association for the Study of the Commons“ liegt ein Fokus meiner Arbeit auf der Gemeingüterforschung und den Studien über Erfolge und Misserfolge der Nutzung und Bereitstellung gemeinschaftlich genutzter Ressourcen. Der Bogen reicht von klassischen Commons, wie Land, Weiden und Bewässerungswasser, über neue Gemeingüter, wie Wissen und Genpools, bis zu Globalen Commons, wie die Reduzierung des Klimawandels und der Ernährungssicherung.

Dr. Thomas Daum

Dr. Thomas Daum Universität Hohenheim, Institut für Tropische Agrarwissenschaften

Ich lehre und forsche als promovierter Agrarökonom am Institut für Tropische Agrarwissenschaften (Hans-Ruthenberg-Institut) der Universität Hohenheim zu landwirtschaftlichem Wandel in Afrika und Asien. Meine Forschungsschwerpunkte sind Digitalisierung, Mechanisierung, Klimawandel und Ernährungssicherung. Die Perspektive von Jugendlichen und Frauen spielt hier eine wichtige Rolle. Als Journalist schreibe ich für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche Zeitung. Beratend arbeitet ich mit der Weltbank und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Erwin Northoff

Erwin Northoff Mitglied im Redaktionsbeirat

Ich habe viele Jahre bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen in Rom gearbeitet, zuletzt als Leiter der Presseabteilung. Nach der Pensionierung bin ich in meinen alten Beruf als Journalist zurückgekehrt und arbeite im Redaktionsbeirat des Fachjournals Welternährung mit. Auf das Politikstudium an der Universität Hamburg und einen Postgraduiertenstudiengang für Internationale Beziehungen und Handelspolitik in Amsterdam folgten Stationen bei der Deutschen Presse-Agentur (Hamburg) und beim Tagesspiegel (Berlin).

Ulrich Post

Ulrich Post Mitglied im Redaktionsbeirat

Ich bin Mitinitiator von welternährung.de als politisch-fachliche Diskussionsplattform im Rahmen der Kommunikation der Welthungerhilfe. Für die war ich bis 2018 Leiter der Presse-, dann der Politik- und der Grundsatzabteilung sowie vier Jahre Vorsitzender des deutschen NRO-Dachverbands VENRO. Nach dem Studium der Politik- und der Wirtschaftswissenschaft arbeitete ich viele Jahre an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Journalismus: als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Afrika-Kunde, in der Auslandsdokumentation Gruner + Jahr, als Redakteur bei "der überblick", später als Leiter des Kommunikationsprogramms des Christian Council of Lesotho und Geschäftsführer Germanwatch.

Marina Zapf

Marina Zapf Team Welternährung.de

An der Seite des Beirats leite ich die Redaktion Welternährung. Als Journalistin schreibe ich seit 20 Jahren aus Berlin über Themen der Internationalen, Außenwirtschafts- und Entwicklungspolitik, unter anderem frei für welt-sichten, als Redakteurin/CvD bei der Capital und davor in der Auslandsredaktion der Financial Times Deutschland. Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen (LSE/London) war ich als Redakteurin und Korrespondentin in Bonn (AFP), Brüssel (dpa) und London (dpa) tätig.

Letzte Aktualisierung 12.09.2019

Das könnte Sie auch interessieren